Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Gunst der Stunde nutzen

WSL-Regionsoberliga Gunst der Stunde nutzen

Dem WSL-Regionsoberligisten HSG Schaumburg Nord III bleibt für den Rest der Saison nur das Prinzip Hoffnung. Das gilt auch für das Heimspiel gegen den VfL Stadthagen.

Voriger Artikel
Nichts zu verlieren
Nächster Artikel
Krka träumt von der besten Mannschaft

Maximilian Fischer (Mitte) und der VfL Stadthagen hatten im Hinspiel die Nase vorn.

Quelle: uk

Handball. Die von Christian Schrödter trainierte HSG-Reserve belegt den vorletzten Tabellenplatz, kann den Abstieg aus eigener Kraft nicht mehr verhindern. Somit bleibt als erstes Ziel, sich anständig zu verkaufen, speziell gegen den Tabellenneunten aus Stadthagen mit viel Einsatz so etwas wie Derbystimmung zu erzeugen. „Wir müssen mit der entsprechenden Stimmung und Aggressivität hineingehen“, fordert Schrödter zum Kampf auf.

 Der VfL Stadthagen wird versuchen, die Gunst der Stunde zu nutzen, um wichtige Punkte einzufahren. Ein Sieg in Waltringhausen würde dem VfL ein ausgeglichenes Punktekonto und weiteren Abstand zur Abstiegszone bescheren. „Wir sind auf alles vorbereitet, wollen und müssen gewinnen“, unterstreicht Nico Harmening vom VfL den Willen zum Erfolg. Tobias Baumgarten wird dem VfL fehlen, er erhielt im Spiel gegen den MTV Harsum die Rote Karte und muss eine Sperre absitzen.

 Anwurf: So., 17 Uhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr