Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
HC St. Pauli Turniersieger

Hockey / Bückeburg HC St. Pauli Turniersieger

Das traditionelle Hockey-Turnier des Bückeburger HC um den „Wanderpokal der Stadt Bückeburg“ gewann die Herrenvertretung des HC St. Pauli.

Voriger Artikel
MTVO landet ersten Auswärtssieg
Nächster Artikel
Acht Minuten gepennt

Christoph Sattelmacher (links) glänzt nicht nur als Torjäger im Team des Bückeburger HC, sondern ist auch maßgeblich an der Organisation der Turniere beteiligt.

Quelle: ph

Von Peter Blaumann. Und auch bei den Damen ging der Turniersieg in die Hansestadt. Der HC St. Pauli holte sich den SE-Cup aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem HC Argo 04 Berlin und BSRK Brandenburg.

 Zehn Mannschaften bei den Herren und sechs Mannschaften bei den Damen spielten zwei Tage lang in der Kreissporthalle und der Dr.-Faust-Halle um den Turniersieg. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ absolvierten die Damen ihre Spiele. Am Ende setzte sich der HC St. Pauli knapp durch. Die Hanseatinnen, Berlinerinnen und Brandenburgerinnen hatten jeder 8:2 Punkte auf dem Konto. St. Pauli wies ein Torverhältnis von 28:10 auf, Berlin 19:7 und Brandenburg 14:4. Damit ging der SE-Cup an St. Pauli. Das Team des Gastgebers endete auf Platz vier. Hinter dem Bückeburger HC kamen die Mannschaften Chicks with sticks und Harvestehuder THC ins Ziel.

 Bei den Herren kämpften die zehn Mannschaften in zwei Gruppen um den Einzug in das Halbfinale. In der Gruppe A setzte sich der Harvestehuder THC vor dem HC St. Pauli, Dortmunder HG, Bückeburger HC II und BSRK Brandenburg als Gruppensieger durch. In der Gruppe B blieb der Berliner SV ungeschlagen und holte sich den Gruppensieg vor dem HC Georgsmarienhütte, Bückeburger HC I, HC Kassel und MTV Braunschweig.

 Spannung pur war im ersten Halbfinale angesagt. St. Pauli und Berlin lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Am Ende setzte sich St. Pauli mit 7:5 durch und zog in das Finale ein. Das zweite Halbfinale war eine klare Angelegenheit für Harvestehude. Der THC schlug Georgsmarienhütte mit 5:0.

 Das Spiel um Platz drei gewann der Berliner SV mit 3:1 gegen den HC Georgsmarienhütte.

 Im Finale zwischen dem HC St. Pauli und dem Harvestehuder THC dominierten die Hamburger. Mit flüssigen Kombinationen, einer sattelfesten Abwehr und einem äußerst torgefährlichen Angriff siegte St. Pauli mit 6:0 und verteidigte damit den Titel.

 Die Teams des Bückeburger HC landeten auf den Plätzen sechs und sieben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr