Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
HSG-Frauen bleiben stecken

Handball HSG-Frauen bleiben stecken

Sie wollten sich absetzen und blieben richtig stecken: Frauen-Landesligist HSG Schaumburg Nord unterlag der HSG Badenstedt II in eigener Halle 31:33 (13:15).

Voriger Artikel
Umstellungen fruchten nicht
Nächster Artikel
Es ist der Wurm drin
Quelle: dpa

Handball. Markierte die von Olaf Keck trainierte HSG vor dem Spiel das untere Ende des Mittelfeldes, änderte sich das nach der Heimpleite. Jetzt steht die HSG an der Spitze von fünf Mannschaften, für die der Abstiegskampf den Alltag bestimmt. „Es war kein schlechtes Spiel, die Niederlage ist ärgerlich“, erklärte Keck. Ein Teil der Niederlage war darin begründet, dass die Gäste mit vier Spielerinnen aus der A-Jugend-Bundesliga antraten. Von denen machte Esther Pollex der HSG das Leben richtig schwer. „Die sind einfach stark“, räumte Keck ein.

 Bis zum 3:3 hielt die HSG in Hälfte eins mit, dann sorgten hektische Pässe in der Vorwärtsbewegung für Ballverluste und das 5:11. „Wir hatten zu viele Bälle mit guten Ideen, aber die Ausführung war schlecht“, sagte Keck. Immerhin gelang zur Pause der Anschluss zum 13:15. In Hälfte zwei stellte Keck die Abwehr um, die gewählte defensive 6:0-Abwehr brachte beim 23:23 den ersten Ausgleich und die HSG ging gar 27:25 in Führung. Dann reagierte der Gast mit einer 3:3-Abwehr, erzielte drei Tore in Folge zum 27:28. Zwar gelang noch das 28:28, aber es fehlte die Cleverness. HSG Nord: Pinkenburg 10, Pfaffe 8, Rohrssen 3, Neumann 3, Röbbecke 2, Schindler 2, Renn 1, Göing 1, Blume 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr