Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
HSG-Frauen verlieren 24:25

Handball / Landesliga HSG-Frauen verlieren 24:25

Jetzt hat es sie zum ersten Mal erwischt: Frauen-Landesligist HSG Schaumburg Nord hat bei der HSG Hannover-West 24:25 (11:15) verloren und im vierten Saisonspiel die erste Niederlage kassiert.

Voriger Artikel
TTC bestreitet zweites Auswärtsspiel in Folge
Nächster Artikel
Drei MTV-Spieler im Krankenhaus

Handball. Für HSG-Coach Olaf Keck war der Grund für die Niederlage klar. „Wir haben das Spiel im Angriff verloren, weil wir Hannover zu Tempogegenstößen eingeladen haben“, erklärte Keck. Vom 3:3 fielen die Gäste auf 3:9 zurück, weil der Angriff zum ersten Mal zu viele Fehler produzierte, die Hannover zu einfachen Toren nutzte. In einem Spiel auf hohem Niveau kämpfte sich die HSG aus einer guten Abwehr auf 10:11 heran.

 Aber die Ereignisse wiederholten sich, Hannover lief vier Tempogegenstöße in Folge, die HSG lag 10:14 hinten. Die Pause brachte Besserung und gleich nach Wiederanpfiff das 13:15. Die Fehlerquote im Angriff sank, die Folge war das 21:21. Beim 22:22 schaffte es die HSG nicht, aus zwei Angriffen die Führung zu setzen.

 Stattdessen traf Hannover und brachte die HSG 22:24 in Rückstand. Die HSG traf 20 Sekunden vor Spielende zum 24:25. „Ich bin wenig enttäuscht, ein Punkt wäre verdient gewesen, aber Hannover ist schon gut“, resümierte Keck ein enges Spiel. hga

HSG Schaumburg Nord: Pinkenburg 10, Göing 5, Pfaffe 5, Bade 2, Schmidt 1, Porwit 1.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr