Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
HSG-Nachwuchs erkämpft Punkt

Jugendhandball HSG-Nachwuchs erkämpft Punkt

Die Oberliga-C-Junioren der HSG Schaumburg Nord haben sich beim TSV Quakenbrück durch ein 28:28 (11:15) einen Auswärtspunkt erkämpft. Das Spiel begann fahrig, da der HSG beide Spielgestalter fehlten und Coach Sebastian Stoyke umstellen musste.

Voriger Artikel
Rote Laterne für den VfL
Nächster Artikel
Hasemann und Matthies jubeln
Quelle: Symbolfoto

Jugendhandball. Der Angriff baute kaum Druck auf, eine zu nachlässige Abwehr ermöglichte dem Gastgeber einfache Tore. Über 8:12 geriet die HSG zur Pause 11:15 in Rückstand. In Hälfte zwei kämpfte sich die HSG zurück ins Spiel, holte auf und war beim 20:22 wieder dran. Die Schlussphase begann mit dem 24:25, das Spiel war offen. Mit den letzten Kraftreserven erreichte die HSG das 28:28. Der Kampfeswille sei beeindruckend gewesen, so Stoyke.

HSG: Ritz 9, Ahrens 8, N. Knüttel 3, Behrens 3, Könecke 3, L. Knüttel 1, Schmidt 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr