Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
HSG Schaumburg Nord empfängt verstärkten Lehrter SV

Konkurrenz belebt das Geschäft HSG Schaumburg Nord empfängt verstärkten Lehrter SV

Das dritte Heimspiel in Folge hält für den Oberligisten HSG Schaumburg Nord wieder einen dicken Brocken bereit. Gegen den Lehrter SV steht die HSG als Tabellenzweiter zum ersten Mal richtig auf dem Prüfstand.

Voriger Artikel
MTV Großenheidorn spielt in Liebenau
Nächster Artikel
Überzogener Platzverweis

Mit dem genesenen Alexander Müller (Mitte) hat HSG-Trainer Jörg Hasselbring mehr Variationsmöglichkeiten.

Quelle: hga

Handball (hga). Lehrte verzeichnete mit Kreisläufer Hendrik Edeler einen Rückkehrer aus der dritten Liga sowie mit Michael Thiede die Verpflichtung eines ehemaligen Profis. Trotz dieser Verstärkungen geriet der Saisonstart mit 4:6-Punkten eher durchschnittlich. Lehrte sei überraschend langsam in Tritt gekommen, so HSG-Coach Jörg Hasselbring.
Die HSG startete optimal mit 8:2-Punkten. „Der Gegner ist motiviert, uns hier zu schlagen“, weiß Hasselbring, dessen Mannschaft die Anfangsphase nicht verschlafen darf und ihre Chancen konsequent nutzen muss. Der nach der Rückkehr der Langzeitverletzten Alexander Müller und Johannes Sonneborn komplette Kader bringt mehr taktische Möglichkeiten mit. Konkurrenz belebt zudem das Geschäft auf dem Parkett. Auf den HSG-Angriff wartet eine 6:0-Abwehr mit einer kompakten Mitte. „Ansonsten gilt, dass wir zu Hause die maximale Punktzahl anstreben“, so Hasselbring.
Anwurf: Sa., 18 Uhr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr