Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
HSG hofft auf Schützenhilfe

Handball HSG hofft auf Schützenhilfe

Nur zwei Punkte zählen, wenn Frauen-WSL-Regionsoberligist HSG Schaumburg Nord II beim Tabellenletzten SV Alfeld antritt. Mit 0:30-Punkten steht der Gastgeber auf Rang zwölf am Tabellenende.

Handball. “Das gewinnen wir“, erklärt Coach Dirk Göbel. In der vergangenen Woche habe man durch den 20:17-Auswärtssieg bei der HSG Lügde-Bad Pyrmont einen wichtigen Schritt gemacht, so Göbel.

Dabei kann die HSG-Reserve auf Schützenhilfe im Abstiegskampf hoffen. Denn die HF Aerzen auf Platz zehn und Lügde auf Platz elf haben schwere Aufgaben vor sich. „Im Fokus steht aber eine gute Leistung unsererseits“, meint Göbel.

Anwurf: Sa., 19 Uhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben