Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
HSG ist chancenlos

Packung HSG ist chancenlos

Das war heftig: In der Verbandsliga hat sich die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf beim VfB Fallersleben eine deftige 20:33 (10:17)-Packung eingehandelt.

Voriger Artikel
Arbeitssieg
Nächster Artikel
MTV Großenheidorn bezwingt die HSG Schaumburg

Handball. Ohne acht Stammkräfte ist das Team von Trainer Carem Griese beim Tabellenfünften angetreten. Das konnte die HSG nicht kompensieren. Bis zum 5:5 (8.) hielten die Oldendorfer noch gut mit. „Wir mussten für jedes Tor einen hohen Aufwand betreiben“, erklärte der HSG-Coach. Sieben Feldspieler standen Griese nur zur Verfügung. Die Oldendorfer Rumpftruppe brach schnell ein. Bereits zur Pause lagen die Gastgeber mit 17:10 in Führung. In Abschnitt zwei ließ Fallersleben nichts mehr anbrennen und schaukelte einen ungefährdeten 33:20-Erfolg nach Hause. Damit ist die HSG auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. In der vierwöchigen Osterpause gilt es nun, die Kräfte zu bündeln. HSG: J. Bauer 7, C. Bauer 1, B. Bauer 1, F. Weidemann 3, Gottwald 3, Hrabak 3, Kalt 2.

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr