Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
HSG peilt Heimsieg an

Handball HSG peilt Heimsieg an

Es geht um zwei wichtige Dinge, wenn der Oberligist HSG Schaumburg Nord im zweiten Heimspiel in Folge die TSV Burgdorf III zu Gast hat. Zunächst ist Wiedergutmachung für die ausnehmend schlechte Leistung des vergangenen Wochenendes bei der 24:34-Heimpleite gegen den Northeimer HC angesagt.

Voriger Artikel
Vom Dorfverein an die Weltspitze
Nächster Artikel
HSG-Frauen starten indie Saison
Quelle: Symbolfoto

Handball. „Ich erwarte, dass die Mannschaft ihre sportliche Qualität auf die Platte bringt“, formuliert Coach Sebastian Reichardt deutlich den Anspruch zu sportlicher Rehabilitation. Dann geht es auch darum, einen mit 2:6-Punkten verpatzten Saisonstart nicht noch schlimmer zu machen.

Gegen die von Spielertrainer Andrius Stelmokas trainierten Gäste soll der zweite Saisonsieg her. „Unser Anspruch sind zwei Punkte, um den schlechten Saisonstart vergessen zu machen“, sagt Reichardt. Burgdorf will sich durch einen Auswärtssieg mit dann 6:4-Punkten im oberen Tabellendrittel festsetzen. Reichardt erwartet eine hervorragend ausgebildete Mannschaft, jung, mit guten Außenspielern.

Das Spiel beginnt Sonnabend um 18 Uhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr