Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
HSG willnachlegen

Handball HSG willnachlegen

Zu einem Treffen von Tabellennachbarn erwartet Frauen-Landesligist HSG Schaumburg Nord den Aufsteiger TuS Empelde. Die von Olaf Keck trainierte HSG belegt Rang sechs mit 11:9-Punkten, Empelde Rang fünf mit 12:8-Punkten.

Voriger Artikel
Nachgefragt bei Steffen Mitschker
Nächster Artikel
MTV Großenheidorn kämpft HSG Nienburg nieder
Quelle: dpa

Handball. Empelde verfügt über einen mit erfahrenen Spielerinnen besetzten Kader, den die HSG von Beginn an unter Druck setzen will.

 „Wir werden über das Tempo kommen müssen“, erklärt Keck. Wie schon beim 36:32-Auswärtssieg beim MTV Auhagen steht als Grundlage die sehr offensive 3:3-Abwehrvariante. Die sorgte für viele Ballgewinne, aus denen wiederum schnelle Gegenstöße resultierten. Entscheidend für die HSG bleibt nach wie vor die Abschlussquote.

 „Insgesamt schon stark verbessert, wir lassen weniger liegen“, meint Keck. Das war in Auhagen so und muss jetzt gegen Empelde bestätigt werden. Keck hat bis auf die längerfristig verletzte Nina Bade den kompletten Kader zur Verfügung.

 Anwurf ist Sonnabend, 16 Uhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr