Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
HSG wird ausgekontert

Handball HSG wird ausgekontert

WSL-Regionsoberligist HSG Schaumburg Nord III hat beim Tabellenführer VfL Hameln II 25:34 (11:17) verloren. „Das Ergebnis spiegelt nicht das Spiel insgesamt wider“, resümierte HSG-Coach Christian Schrödter ein Spiel, in dem der Tabellenvorletzte zwar eine gute 5:1-Abwehr stellte, aber im Angriff zu viele Fehler produzierte.

Voriger Artikel
Klassenunterschied
Nächster Artikel
TSV gratuliert zur Herbstmeisterschaft
Quelle: dpa/Symbolbild

Handball. Vom schnellen 1:6-Rückstand ging es über 4:8 und 6:10 zum 11:17-Pausenrückstand. Hameln schaltete anschließend zurück, die HSG-Reserve versuchte aufzuholen. Aber immer wenn es besser lief, sorgten einfache Fehler für weitere Gegentore. So beim 21:28, aus dem nach zwei weiteren Gegenstößen ein 21:30 wurde. So fuhr der Gastgeber sein Spiel bis zum verdienten Heimsieg durch.

HSG: Scheler-Eckstein 7, Schulz 6, Fischer 5, Dargel 2, Meyer 2, Bode 1, Matthias 1, Stiller 1.hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr