Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
„Haben das Tor nicht getroffen“

Waltringhausen / Handball „Haben das Tor nicht getroffen“

WSL-Oberligist HSG Schaumburg Nord II hat einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen müssen. Bei der HSG Nienburg II unterlag die Verbandsliga-Reserve 30:35 (12:20).

Handball (hga). „Wir haben das Tor nicht getroffen, das Ergebnis ist völlig gerechtfertigt“, erklärte HSG-Coach Jörg Hasselbring. Das betraf vor allem die zweite Halbzeit, in der ersten Hälfte zeigten die Hasselbring-Schützlinge eine ganz schwache Leistung.

 Schnell lag die Mannschaft 1:5 hinten, wenig später 5:11. Schlecht geworfen, schlecht verteidigt, nichts passte zusammen. „Wir haben überhaupt nicht in das Spiel gefunden“, sagte Hasselbring.

 Nach dem Seitenwechsel wurde die HSG-Reserve deutlich besser, traf aber nicht. Nienburg hatte den höheren Siegeswillen, gewann verdient. HSG Schaumburg Nord II:

 Dohmeier 10, Becker 6, Tatge 3, Gerland 3, Fischer 2, Dargel 2, Stoyke 2, Meyer 1, Steinert 1.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr