Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Hagenburger Ziel heißt Oberliga

Tischtennis / Relegation Hagenburger Ziel heißt Oberliga

Jetzt gilt es: Am Sonntag reist Verbandsligist TSV Hagenburg mit 25 Fans im Schlepptau nach Hude, um dort gegen den TV Hude und TuSG Ritterhude um einen Platz in der Oberliga zu spielen.

Voriger Artikel
VfL schafft Klassenerhalt
Nächster Artikel
GWD Minden holt gegen MT Melsungen Remis

Der Hagenburger Spielertrainer Stefan Bork tüftelt an der Taktik für die Relegation zur Oberliga. hga

Die Seeprovinzler haben sich das Recht zur Aufstiegsrelegation als Vizemeister der Verbandsliga Süd erspielt. Ein toller Erfolg des Aufsteigers, der zwischen Oldenburg und Bremen in der Huder Jahnhalle seine Krönung bekommen soll. Ein Oberligaaufstieg brächte auch einen Rücktritt vom Rücktritt mit sich: Eigentlich wollte TSV-Spielertrainer Stefan Bork am Saisonende seinen Abschied vom Tischtennis nehmen, bei einem Aufstieg aber weitermachen. Die Relegation wird zumindest zeigen, ob der 51-jährige den Anforderungen der Oberliga noch genügen würde.

Die Relegation beginnt um 10 Uhr mit dem Spiel des Oberligisten TV Hude gegen den Vizemeister der Verbandsliga Süd TuSG Ritterhude. Auf die Seeprovinzler wartet der erste Aufschlag um 14 Uhr gegen den Gastgeber Hude.

Als Tabellenachter der Oberliga-Nordwest hat Hude den direkten Klassenerhalt knapp verpasst. Mit den Litauern Gintautas Juchna und Andrius Preidzius an der Spitze will Hagenburg gegen Hude den Grundstein für den Aufstieg legen. Aber es braucht auch Erfolge von Nils Bleidistel, Daniel Degener sowie Mannschaftskapitän Carsten Linke. Allerdings sieht Bork den Gastgeber allein schon wegen der längeren Zugehörigkeit zu höheren Klasse als den Favoriten der Relegation.

Um 18 Uhr stehen die Seeprovinzler dann Ritterhude gegenüber. „Eine Prognose ist an dieser Stelle mal wieder schlicht unmöglich“, erklärt Bork, denn die Kontrahenten stehen sich zum ersten Mal gegenüber. Da helfen alle TTR-Werte nichts, auf den Teilnehmern lastet ein hoher Druck. Für die Seeprovinzler und ihre mitreisenden Fans gibt es jedenfalls nur ein Ziel: den Aufstieg in die Oberliga Nordwest. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr