Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Hendrik Dargel ist in Torlaune

A-Jugend / 17:0-Erfolg für JSG Deister United Hendrik Dargel ist in Torlaune

Während der VfL Bückeburg seinen Fans in der A-Junioren-Niedersachsenliga Rätsel aufgegeben hat, feiert die JSG Deister United in der Bezirksliga einen 17:0-Heimsieg.

Voriger Artikel
Nele Quest gewinnt Finale in nur vier Sekunden
Nächster Artikel
150 Jahre Erfahrung setzen sich durch

Die A-Junioren des VfL Bückeburg (links) verlieren gegen den I. SC Göttingen mit 2:3.

Quelle: ph

Niedersachsenliga: VfL Bückeburg – 1. SC Göttingen 2:3 (2:2). Die VfL-Youngster zeigten eine insgesamt schwache Leistung, hatten vielleicht auch im Hinterkopf, dass der Gast eine Woche zuvor beim Heesseler SV 1:9 unterging. „Es scheint so, dass eine Leistung auf einem konstanten Niveau innerhalb dieser Mannschaft nicht möglich ist“, erklärte Coach Heiko Thürnau.

 Dabei lief doch der Spielbeginn ganz im Sinne des VfL. Gleich mit dem ersten Angriff brachte Dennis Quirin den VfL nach einem Freistoß 1:0 in Führung. Das schnelle Tor tat nicht gut, unerklärliche Fehler bauten sich auf, halbherziges Zweikampfverhalten verhinderte ein effektives Stören des gegnerischen Spielaufbaus. Göttingen witterte Morgenluft und glich zum 1:1 aus (28.). Noch einmal reagierte der VfL, Denis Durmus erzielte das 2:1 (33.). Aber noch vor der Pause glich Göttingen erneut aus (41.).

 Der VfL spielte im Angriff immer ungenauer, kaum ein Pass kam an. So kam es, wie es kommen musste: Kurz vor Spielende erzielte Göttingen den verdienten Siegtreffer.

 Torfolge: 1:0 Dennis Quirin (4.), 1:1 Ismail Boran (28.), 2:1 Denis Durmus (33.), 2:2, 2:3 Finn Daube (41., 85.).

Bezirksliga: JSG Deister United – JFV Union Bad Pyrmont 17:0 (7:0). Schon nach einer Minute brachte Dennis Günther die JSG in Führung. Der Tabellenletzte Pyrmont war fortan chancenlos. „Der Gast hatte leider kein Mittel, um uns in Verlegenheit zu bringen“, meinte JSG-Coach Andreas Fiegel. Der Gastgeber blieb torhungrig. Hendrik Dargel stellte mit neun Toren einen neuen Vereinsrekord auf.

 Tore: Dennis Günther (1., 80.), Hendrik Dargel (5., 36., 42., 50., 52., 53., 64., 81., 85.), Carl Hesse (13.), Jonas Ludewig (30., 83.), Calvin Glashagen (62., 72.).

TSV Krähenwinkel/Kaltenweide – JFV 2011 Nenndorf 7:1 (3:0). Der Gastgeber ging durch drei aus JFV-Sicht fragwürdig zustande gekommene Tore in Führung. Angesichts dieses Rückstands tat sich der JFV schwer, ins Spiel zurück zu kommen. „Herauszuheben ist einzig und allein Jan Schönfelder, der das 1:4 erzielteund Engagement zeigte“, sagte Coach Jens Lattwesen.

 Torfolge: 1:0, 2:0 Yannic Reck (21., 33.), 3:0 Diego Garcia (40.), 4:0 Florian Pawlow (50.), 4:1 Jan Schönfelder (56.), 5:1 Karim Derouiche (57.), 6:1 Reck (60.), 7:1 Marcel Zielke (71.).

TSV Bassum – SV Obernkirchen 4:3 (3:1). Unter Flutlicht hatte der Gastgeber das Spiel als bessere Mannschaft im Griff. Der SVO gewann kaum einen Zweikampf und lag bereits nach 30. Minuten 0:3 hinten. Toni Bannert markierte vor der Pause den 1:3-Anschlusstreffer, der SVO wachte spät auf. Nach der Halbzeitpause hatte der SVO die Feldüberlegenheit, kam zu mehreren Chancen, lief aber in einen Konter zum 1:4. Ab der 80. Minute spielte der Gast in Unterzahl, warf alles nach vorn und kam durch Bannert und Dennis Backhaus auf 3:4 heran. „Wegen unserer schwachen ersten Hälfte eine verdiente Niederlage“, meinte Coach Oliver Franke.

 Torfolge: 1:0 Wilke Kluge (9.), 2:0 Marco Baier (20.), 3:0 Kluge (33.), 3:1 Toni Bannert (44.), 4:1 Deniz Ersöz (80.), 4:2 Dennis Backhaus (81.), 4:3 Bannert (87.).

TSV Hagenburg – JSG Stuhr/Seckenhausen 3:2 (1:2). In der Anfangsphase war der TSV nicht bei der Sache und geriet 0:2 in Rückstand. Kurz vor der Pause gelang Jonas Nolte der 1:2-Anschlusstreffer. Coach Anthony Giles sprach seine Mannschaft in der Pause deutlich an und erzielte Wirkung. Nur vier Minuten nach Wiederanpfiff glich Niklas Kretschmann zum 2:2 aus. Hagenburg schnürte die Gäste ein, in der 54. Minute erzielte Tim-Niklas Müller den Siegtreffer zum 3:2-Endstand.

 Torfolge: 0:1 Timo Jakobs (18.), 0:2 Sandro Wittig (20.), 1:2 Jonas Nolte (39.), 2:2 Niklas Kretschmann (49.), 3:2 Tim-Niklas Müller (54.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr