Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Herting und Versick erlösen den VfL

Fußball Herting und Versick erlösen den VfL

Endlich mal wieder drei Punkte für den VfL Bückeburg. Der Oberligaabsteiger gewann das Landesliga-Duell beim TSV Burgdorf mit 2:0, absolut verdient und hart erarbeitet.

Voriger Artikel
HSG II verpasst Big Point
Nächster Artikel
0:4 – peinliche TSV-Pleite

Es war ein Kampfspiel, in dem Burgdorf den deutlich schlechteren Fußball spielte und in dem Bückeburg trotz seiner zwei Treffer mal wieder ziemlich freigiebig mit seinen zahlreichen Torchancen umging. „Die Reife setzte sich durch“, fasste VfL-Sprecher Murat Akgün zusammen.

Schiedsrichter Malte Quoos hatte Mühe, das intensive Spiel unter Kontrolle zu behalten, behalf sich mit gelben Karten und fiel durch manch fragwürdige Entscheidung auf. Am Ende blieben nur vier Spieler des VfL Bückeburg ohne Verwarnung. Nils Rinne musste mit einer Auswechslung vor einem Platzverweis geschützt werden, aber Jannis Städter erwischte es in der 71. Minute: Gelb-Rot, aber erst, als Quoos darauf aufmerksam gemacht wurde, dass der Bückeburger Verteidiger bereits vorbestraft war. Ansonsten sahen sich die Gäste im Verlauf des Spiels um zwei Elfmeter geprellt.

Fußball wurde auch dargeboten. Das Spiel des VfL Bückeburg war in der ersten Halbzeit wie so oft in letzter Zeit: Viele Torszenen, auch echte Chancen, aber keine Treffer. Pascal Könemann, Pascal Herting, Städter und Alexander Bremer versuchten sich, alle ohne messbaren Erfolg. Nach der Pause aber endlich Jubel bei den mitgereisten 30 treuen Bückeburger Fans. Bremer auf Herting, schöner und eiskalter Abschluss – das längst überfällige 0:1 in der 53. Minute. Danach blieb der VfL Bückeburg dran, kam durch Burak Buruk und Bremer zu weiteren Möglichkeiten, musste sich aber für die Entscheidung bis zur 88. Minute gedulden. Bei einem Konter der Gäste wurde der Torschütze Tobias Versick von Buruk sauber freigespielt. „Wir hatten in der zweiten Halbzeit alles im Griff“, fand Akgün.

VfL: Spilker, Pascal Könemann, Werner, Städter, Buchwald (74. Jan-Eike Raschke), Bremer (81. Buchholz), Burak, Rinne (46. Versick), Stolte, Herting, Steininger.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr