Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Hessisch Oldendorf stürzt von der Tabellenspitze

Handball Hessisch Oldendorf stürzt von der Tabellenspitze

Der Spitzenreiter ist gestürzt: In der Frauen-Regionsoberliga hat die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf bei der SG Ost Himstedt-Bettrum eine 27:29 (14:12)-Niederlage kassiert.

Voriger Artikel
GIW reist in die Hansestadt
Nächster Artikel
In der Spitzengruppe

Die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf (gelbes Trikot) verlor nach der 27:29-Pleite in Himstedt die Tabellenführung in der Regionsoberliga.

Quelle: ph

Handball. Damit verlor das Team vom Trainerduo Thomas Völkel und Conny Evert die Tabellenführung an die TSG Emmerthal.

 Die Partie gegen die heimstarke SG verlief zunächst sehr ausgeglichen. Nach dem 7:7 kamen die Gäste besser ins Spiel und setzten sich über 10:7, und 12:8 auf 14:9 ab. Doch die SG kämpfte sich zurück in die Partie und verkürzte den Rückstand zur Pause auf 14:12. Im zweiten Spielabschnitt hielt der Aufschwung der SG an. Himstedt glich zum 15:15 aus. Die HSG wackelte und präsentierte sich völlig von der Rolle. Der Angriff zeigte eine schwache Chancenverwertung und auch die Deckung war löchrig. Die SG setzte sich auf 22:19 ab. Die HSG kam noch einmal auf 24:23 heran, aber die HSG konnte das Match nicht mehr drehen. HSG: Wiebusch 7, Völkel 5, Heinemann 4, Placke 3, Liepelt 3, Keller 2, Peters 1, Aliu 1, Komainda 1, Merten 1.seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr