Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Hinspielniederlage ausbügeln

Handball Hinspielniederlage ausbügeln

Heute ab 19 Uhr stehen sich die Oberligisten MTV Großenheidorn und HSG Schaumburg Nord in der Seeprovinz im Derby gegenüber.

Voriger Artikel
VfL behält die Nerven
Nächster Artikel
Akzeptanz nimmt zu

Der MTV Großenheidorn um Björn Ottermann erwartet im Derby einen harten Kampf.

Quelle: hga

GROSSENHEIDORN. Wie immer gelten in einem Derby besondere Regeln, dazu gehört die Tatsache, dass sich die Kontrahenten jeweils gegenseitig starkreden. So sieht MTV-Betreuer Thomas Zumbrock die Gästemannschaft besser, als es der elfte Tabellenplatz aussagt. HSG-Coach Sebastian Reichardt schätzt die Hausherren seinerseits als effektive Mannschaft mit großer Qualität ein. Die Wahrheit wird auf dem Parkett gefunden, wobei sich beide Seiten keine Gedanken über die Einstellung machen.

„Beim Derby muss man nicht viel sagen“, sagt Reichardt, der gerne die 27:29-Hinspielniederlage ausbügeln und zwei Punkte für den Klassenerhalt sammeln möchte. Es wäre der dritte Sieg in Folge, das hat die HSG in der aktuellen Saison noch nicht geschafft. „Es ist ein Derby, so werden wir es behandeln. Wir wollen unsere Heimbilanz verteidigen“, erklärt Zumbrock. Bislang gelang in der laufenden Saison nur dem TV Jahn Duderstadt ein Sieg in der Seeprovinz.

Auf beiden Seiten werden Spieler fehlen: Die HSG muss auf die verletzten Marcel Rose und Jannis Frädermann verzichten. Die Seeprovinzler haben nach Jonathan Semisch und Björn Biester den nächsten langfristigen Ausfall zu verkraften, Christian Reese zog sich einen Teilanriss der Achillessehne zu.  hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr