Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Homeier düpiert die Konkurrenz

Weitsprung Homeier düpiert die Konkurrenz

Mit neuem persönlichem Rekord holte sich Merle Homeier vom VfL Bückeburg in Göttingen die Niedersachsenmeisterschaft im Weitsprung der Frauen.

Voriger Artikel
„Einfach nur dämlich“
Nächster Artikel
LSV verzockt sich

Merle Homeier freut sich über den Titel als Landesmeisterin.

Quelle: pr.

Göttingen. Bei den Titelkämpfen der Frauen und Männer in der Universitätsstadt war das U20-Nachwuchstalent aus der Residenzstadt für den Weitsprung, 100 Meter und 100 Meter Hürden gemeldet. Am Sonnabend stand zunächst der 100-Meter-Lauf auf dem Programm. Mit 12,42 Sekunden lief Homeier eine neue persönliche Bestzeit und qualifizierte sich im Feld der 25 Starterinnen für das Finale. Dort verzichtete Homeier auf einen Start, da gleichzeitig der Weitsprungwettbewerb lief.

 Beim Weitsprung kam Homeier gleich gut in den Wettkampf. Im ersten Versuch legte sie 5,99 Meter vor und übernahm sofort die Führung. Trotz Anlaufproblemen steigerte sie sich im zweiten Durchgang auf 6,22 Meter, stellte damit eine neue persönliche Bestmarke auf und schaffte gleichzeitig die Qualifikation für die U20-Europameisterschaften im italienischen Grosseto. Die EM-Norm liegt bei 6,20 Meter.

 Mit Sprüngen über 6,17 Meter und 6,08 Meter unterstrich Homeier ihre gute Form. Die Konkurrenz konnte nur staunend zuschauen. Am Ende holte sich Homeier überlegen die Niedersachsenmeisterschaft vor Henrike Fiedler vom VfL Eintracht Hannover (5,90 Meter) und Thea Schmidt von der LG Göttingen (5,69 Meter). Aufgrund des guten Wettkampfes hat Homeier auf einen Start über 100 Meter Hürden am Sonntag verzichtet.

 Eine Woche vor der Deutschen Meisterschaft der U23-Junioren am kommenden Sonnabend und Sonntag in Leverkusen steigt Merle Homeier noch einmal in ein hartes Trainingsprogramm ein. „Die U23-DM in Leverkusen werde ich also aus vollem Training bestreiten und den Wettkampf nutzen, um meinen Anlauf zu festigen. Ich habe immer noch Probleme, den Balken genau zu treffen. Am 2. Juli starte ich dann in Mannheim bei der Junioren-Gala. Dort möchte ich noch einmal einen guten Wettkampf bestreiten“, blickt Merle Homeier optimistisch in die Zukunft. peb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr