Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Immer 100 Prozent

Jugendfußball Immer 100 Prozent

Die B-1-Junioren vom VfL Bückeburg stehen aktuell auf dem 5. Tabellenplatz in der Landesliga und sind die am höchst spielende Mannschaft in Schaumburg in dieser Altersklasse.

Voriger Artikel
Wilkening löst Boga ab
Nächster Artikel
Weiße Weste verteidigt

Gibt die Richtung vor: Thorsten Rinne trainiert die B-1-Junioren des VfL Bückeburg in der Landesliga.

Quelle: ph

Jugendfußball. Die B-2 spielt in der Kreisliga, ist dort nach acht Spieltagen Tabellenführer und strebt den Aufstieg in die Bezirksliga an. Unser Praktikant Nikolas Schulz hat mit B-Junioren-Trainer Thorsten Rinne gesprochen. Herr Rinne, warum sind Sie Trainer geworden und wie lange sind Sie es schon?

 Nach dem ich nach 30 Jahren meine aktive Fußballerlaufbahn beendete, hat mich der damalige Verein meiner Kinder gefragt, ob ich nicht die Jugendmannschaft übernehmen will. Da ich dem Fußball treu bleiben wollte und mir die fußballerische Ausbildung der Kinder am Herzen lag, habe ich zugestimmt. Welche Vereine haben Sie schon trainiert?

 Ich habe von der G- bis zur A-Jugend, alle Jugendaltersklassen sowie im Herrenbereich auf Kreis- und Bezirksebene trainiert. Der SC Deckbergen-Schaumburg, SV Engern , SC Rinteln und der VfL Bückeburg gehören zu meinen bisherigen Trainerstationen. Zusätzlich bin ich noch als Auswahltrainer beim NFV Kreis Schaumburg tätig. Sind Sie lieber Jugend- oder Herrentrainer?

 Bei diesem Thema habe ich keine Präferenzen. Entscheidend für mich ist, dass die Mannschaft bzw. die Spieler lernwillig, leistungsbereit und zuverlässig sind. Wenn das gegeben ist, macht es mir mit jeder Mannschaft Spaß. Die letzten Jahre im Leistungsbereich C-Junioren mit dem 99er-Jahrgang beim VfL Bückeburg haben mir nicht nur wegen der errungenen Titel und Meisterschaften besonders viel Freude bereitet. Was war der Grund für die vielen Verletzten am Anfang der Saison?

 Es sind neue Spieler zum Kader des Bückeburger Leistungsbereichs dazugekommen. Diese mussten sich zunächst an die neuen Belastungen, Intensitäten und Umfänge gewöhnen. Manche Jungs bekommen dann schon mal muskuläre Probleme. Die meisten Verletzungen sind aber nicht auf den Fußballsport zurück zu führen, sondern passieren im Schulsport oder auf Privatveranstaltungen. Hinzu kommen in der jetzigen Altersklasse wachstumsbedingte Verletzungen. Wie bewerten Sie die aktuelle Saisonleistung?

 Mit der aktuellen Saison bin ich durchaus zufrieden. Mit dem ersten Tabellenplatz der B-2 in der Kreisliga und auch mit dem aktuellen Tabellenplatz der B-1 in der Landesliga. Wir stellen mit den jüngsten Kader der Landesliga und sind jedes Wochenende zu 100 Prozent gefordert, unsere beste Leistung abzurufen, um zu punkten. Ich bin mit dem bisherigen Saisonstart und aktuell 13 Punkten einverstanden. Die Niederlagen gegen die Spitzenteams aus Rehden und Wunstorf werfen uns nicht aus der Bahn. Das Torverhältnis von 7:8-Toren nach sieben Spielen ist ungewöhnlich. Legen Sie keinen Wert auf Spektakel?

 Das stimmt auf den ersten Blick. Aber sechs von den acht Gegentoren haben wir auswärts bei den Spitzenteams kassiert. Natürlich würde ich mich freuen, wenn die Mannschaft jede Chance, die sie herausspielt, in Tore ummünzen würde, aber das ist unrealistisch. Wir sind defensiv gut organisiert und erspielen uns dennoch in jedem Spiel eine Vielzahl an Torchancen. Leider mangelt es derzeit an der Effizienz. Aber wir arbeiten an noch mehr Zielstrebigkeit und Durchschlagskraft. Unsere Situation ist im Moment mit der von Hannover 96 zu vergleichen. Wie sieht die Zielsetzung für die laufende Saison aus?

 Die Ziele werden zusammen mit dem Team gesteckt, realistisch und erreichbar. Denn es bringt nichts, wenn der Trainer ehrgeizige Ziele hat, die Mannschaft aber diese Ziele nicht mit trägt. Als primäres Ziel gilt bei uns die Ausbildung und Förderung der Spieler. Erst dann wird auf das Ergebnis geschaut. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr