Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
In Hameln ist nichts zu holen

Handball In Hameln ist nichts zu holen

Der Gegner bleibt ungeliebt: Oberligist HSG Schaumburg Nord muss weiter auf einen Sieg gegen den VfL Hameln warten. Im Auswärtsspiel in der Rattenfängerstadt unterliegt die HSG 33:36 (18:18).

Voriger Artikel
Rogowski macht den Unterschied
Nächster Artikel
Außer Rand und Band
Quelle: Symbolfoto

Hameln. Durch die Niederlage zog Hameln an der HSG vorbei auf Rang fünf, jetzt markiert die HSG auf Rang sechs das Ende der erweiterten Spitzengruppe. Julian Frädermann fehlte erneut, wird wohl noch längere Zeit ausfallen. Diesmal kompensierte die von Jörg Hasselbring trainierte HSG den Ausfall wesentlich besser als noch am vergangenen Wochenende bei der Derbypleite gegen den MTV Großenheidorn.

„Das war deutlich anders, der Wille war zu sehen“, erklärte Hasselbring. 33 auswärts erzielte Tore stellen einen guten Wert da. Weniger erfreulich waren die 36 Gegentore, an denen die HSG-Abwehr zu oft beteiligt war. „Unterm Strich hat die Abwehrleistung nicht gereicht, um in Hameln was zu holen“, meinte Hasselbring. In der ersten Halbzeit verlief das Spiel weitgehend ausgeglichen. Über 8:8 lag die HSG zwischenzeitlich 8:11 in Rückstand, schaffte es zur Halbzeit immerhin noch, den 18:18-Ausgleich herzustellen.

Über die gesamten 60 Minuten gesehen rächte es sich dann, dass die HSG in der Abwehr zu viele einfache Tore der Gastgeber zuließ. Sicher führten auch Fehler im Angriff zu solchen Toren, wie zwischen der 40. und 45. Minute, als sich die HSG drei Tempogegenstöße und das 23:26 einfing. Dazu kam, dass die Unparteiischen aus Sicht der HSG in entscheidenden Situationen eher gegen die Gäste entschieden. Beim 28:29 wurde es noch einmal eng, doch statt des Ausgleichs kam der vorentscheidende 28:31-Rückstand.

HSG: Rose 10, Dohmeier 8, Müller 5, Reinsch 4, Lattwesen 4, Thieme 1, Hengst 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr