Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
In der Erfolgsspur

Leichtathletik In der Erfolgsspur

Bei den offenen Kreismeisterschaften im Drei- und Vier-Kampf und in den Blockwettkämpfen des Kreises Hameln-Pyrmont haben die Schaumburger Leichtathleten aus Rinteln und Messenkamp vier Kreismeistertitel geholt.

Voriger Artikel
Gerechtes Remis für die Bückeburger
Nächster Artikel
Meisterlicher Nachwuchs

Leichtathletik. Lilli Marie Schaper von der VT Rinteln gewann in der Altersklasse W09 überlegen den Kreismeistertitel im Dreikampf mit den besten Leistungen des Tages im Sprint (9,07 Sekunden), Weitsprung (3,17 Meter) und auch Ballwurf (22,00 Meter). Sie errang dabei eine neue persönliche Bestpunktzahl von 917 Zählern. Ihr Bruder Justus Philipp Schaper (M12) startete erstmals in einem Blockwettkampf. Er entschied sich für den Block Lauf mit den Disziplinen 75-Meter-Sprint, 60-Meter-Hürdensprint, Weitsprung, Ballwurf und 800-Meter-Lauf und gewann dort den Kreismeistertitel mit 1507 Punkten.

 In der Altersklasse W13 siegte Ilka Niemann vom MTV Messenkamp im Blockwettkampf Lauf mit 2008 Punkten. Die meisten der Mehrkampfpunkte sammelte sie im 75-Meter-Sprint (10,61 Sekunden) und Weitsprung (4,11 Meter). Tino Stolze vom MTV Messenkamp gewann den Dreikampf der Altersklasse M10 mit 913 Punkten. Stolze war mit 3,70 Metern und 32,00 Metern bester Weitspringer und Werfer seiner Altersklasse. Den dritten Platz in dieser Altersklasse belegte Gerrit Kneidl von der VT Rinteln mit 827 Punkten. Dieser stellte persönliche Bestleistungen im 50-Meter- Sprint mit 8,35 Sekunden und im Schlagballwurf mit 26,0 Metern auf.

 Paul Julius Schaper (M07) wurde im Jahrgang M08 gewertet. Hier belegte er den vierten Platz mit 375 Punkten und einer persönlichen Bestleistung im Weitsprung mit 2,44 Metern.

 Bei der Bahneröffnung der LG Lage-Detmold in Bad Salzuflen gingen fünf Leichtathleten der VT Rinteln an den Start. Tim-Niclas Schikore konnte in der Altersklasse M11 zwei persönliche Bestleistungen erzielen. Im 50 Meter-Sprint verbesserte er sich um fünf Zehntelsekunden und kam auf eine Zeit von 8,24 Sekunden. Die 800 Meter lief er in 3:18,23 Minuten und lag damit 13 Sekunden unter seiner bisherigen Bestzeit.

 Gerrit Kneidl errang im Weitsprung der Altersklasse M10 mit einer Weite von 3,36 Metern den dritten Platz und sprintete über 50 Meter in 8,57 Sekunden auf Rang fünf. Paul Julius Schaper (M07) konnte sich im 50 Meter-Sprint auf 10,43 Sekunden verbessern.

 Lilli Marie Schaper erkämpfte sich in Bad Salzuflen drei zweite Plätze in der Altersklasse W09. Sie sprang 3,22 Meter weit, lief die 800 Meter in 3:13,14 Minuten und sprintete die 50 Meter in 8,62 Sekunden, womit sie ihre persönliche Bestzeit um elf Hundertstelsekunden verbesserte. Justus Philipp Schaper war im Sprint über 75 Meter nicht zu schlagen. Er belegte den ersten Platz in der Altersklasse M12 mit einer Siegeszeit von 11,12 Sekunden. cwo

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs. Über das Aktuelleste in den Ligen berichtet für euch Buzzer-Reporterin Jacky Wynes im Video-Interview. mehr