Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
JSG Enzen auf Plastik ausgekontert

Jugendfußball JSG Enzen auf Plastik ausgekontert

In der A-Junioren-Bezirksliga kam die SG BRW Steinbergen gehörig unter die Räder, während der FC Stadthagen für seinen Kampfgeist nicht belohnt wurde.

Voriger Artikel
Bückeburg triumphiert im Sechs-Punkte-Spiel
Nächster Artikel
VfR Evesen schielt auf Platz drei – SV Obernkirchen braucht ein Wunder

Die A-Junioren der SG BRW Steinbergen (links) waren im Spitzenspiel gegen den SV Holzminden chancenlos und mussten in eine 0:7-Pleite einwilligen.

Quelle: ph

Jugendfußball (hga). Landesliga: Basche United – JSG Enzen/Niedernwöhren 6:0 (2:0). Die JSG tat sich in der ersten Halbzeit auf dem ungewohnten Kunstrasen schwer. Zwei krasse Abwehrfehler nutzte Basche zur 2:0-Halbzeitführung. JSG-Trainer Sölter stellte die Mannschaft in der Pause auf mehreren Positionen um. In der zweiten Halbzeit erarbeitete sich die JSG zunächst zwei Torchancen, ohne sie in Tore umzusetzen. Das 3:0 fiel aus klarer Abseitsposition, darin waren sich die Trainer der Kontrahenten einig. In der Folge versuchte die JSG weiter Druck zu machen und wurde in Überzahl dreimal ausgekontert.

 Torfolge: 1:0 Dennis Wischhusen (6.), 2:0, 3:0 Alexander Wissel (19., 76.), 4:0 Muhammet-Ali Akkoyun (80.), 5:0 Jan-Oliver Senft (82.), 6:0 Sven-Hendrik Seidenkranz (90.).

Bezirksliga: SC Rinteln – TSV Bassum 5:1 (2:0). SCR begann hoch motiviert und konzentriert, hatte bereits früh erste hochkarätige Chancen. Karl Oskar Rudz brachte den SCR in der 14. Minute in Führung, Denis Stapel ließ in der 26. Minute das 2:0 folgen, nach dem er kurz vorher mit einem Lattenschuss scheiterte. Die Platzherren blieben auch nach dem Seitenwechsel spielbestimmend und erhöhten durch Stapel auf 3:0. Felix Kaufmann und Furkan Fazlioglu verdeutlichten die Überlegenheit durch die Treffer zum 5:0. Einen großen Anteil an der Überlegenheit hatte SCR-Torhüter Karsten Struckmann als sicherer Rückhalt. Bassum steckte nicht auf und kam in der 88. Minute zum Ehrentreffer.

 Torfolge: 1:0 Karl Oskar Rudz (14.), 2:0, 3:0 Denis Stapel (26., 63.), 4:0 Felix Kaufmann (76.), 5:0 Furkan Fazlioglu (85.), 5:1 (88.).

JSG Bruchhausen/Vilsen – FC Stadthagen 4:3 (2:1). Die Schützlinge von FC-Coach Helmut Kramer präsentierten sich mit einer deutlichen Leistungssteigerung. Dennoch unterliefen dem FC zwei Abwehrfehler, daraus resultierte der 0:2-Rückstand. Der FC reagierte, kam besser ins Spiel und durch Louis Tegtmeier zum 1:2 (41.). In der zweiten Halbzeit gelang Kevin Nimptschke das 2:2 (65.), im Gegenzug geriet der FC wieder 2:3 ins Hintertreffen. Aber der Widerstandswille blieb ungebrochen,Tegtmeier verwandelte einen an Fabio Battaglia verursachten Foulelfmeter zum 3:3. Der FC kassierte das endgültige Aus kurz vor Spielende.

 Torfolge: 1:0 Feizal Alkozei (21.), 2:0 Firat Saka (24.), 2:1 Louis Tegtmeier (41.), 2:2 Kevin Nimptschke (65.), 3:2 Alkozei (66.), 3:3 Tegtmeier (FE, 79.), 4:3 Alkozei (86.).

SG BRW Steinbergen – SV 06 Holzminden 0:7 (0:5). Bereits nach zwei Minuten schoss Sertac Sabaz Holzminden in Führung. Bis zur Halbzeit wurde die von Björn Möller und Bernd Walter trainierte SG regelrecht auseinandergenommen. Die SG nahm die Zweikämpfe nicht an, das 0:5 zur Pause entschied die Partie früh. Erst nach dem Seitenwechsel besann sich die SG auf kämpferische Qualitäten, kam nach 55 Minuten zur ersten Chance. Auf rund ein halbes Dutzend summierten sich die Möglichkeiten. „Sie wurden schusselig vergeben, es war ein hochverdienter Sieg der Holzmindener“, resümierte das Trainergespann die klare Packung.

 Torfolge: 0:1 Sertac Sabaz (2.), 0:2, 0:3 Bennett Schmitz (15., 27.), 0:4 Artur Kaufmann (40.), 0:5 Sabaz (37.), 0:6 Kadir Ucar (59.), 0:7 Bastian Heims (86.).

SC Marklohe – SV Obernkirchen 2:2 (0:1). Im gesamten Spielverlauf hatte der SVO gleich mehrere hochkarätige Chancen, ging durch Dennis Kleiber in der 11. Minute in Führung. Auch Marklohe generierte bis zur Pause klare Chancen, kam aber nicht zum Erfolg. Nach dem Seitenwechsel wurden Kleiber zwei Abseitstore verweigert, Marklohe hielt dagegen und ging 2:1 in Führung. In der Schlussminute glich Moritz Franke zum 2:2-Endstand aus. „Eine disziplinierte Mannschaftsleistung auf tiefem Boden gegen einen in der 2. Halbzeit überhart agierenden Gegner“, sagte der Obernkirchener Coach Oliver Franke.

 Torfolge: 0:1 Dennis Kleiber (11.), 1:1 Janik Rathmann (57.), 2:1 Yannick Töppler (71.), 2:2 Moritz Franke (90.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr