Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Julia Danziger trifft nur den Pfosten

Wendthagen / Fußball Julia Danziger trifft nur den Pfosten

 In der Landesliga verschenkte der SC Deckbergen-Schaumburg beim 3:4 in Havelse drei Punkte. In der Bezirksliga gewann der TSV Algesdorf beim VSV Hohenbostel mit 2:0.

Voriger Artikel
Weste bleibt grau
Nächster Artikel
JSG brennt Feuerwerk ab

Landesliga: TSV Havelse II – SC Deckbergen-Schaumburg 4:3. „Die Niederlage war unnötig“, sagte SC-Trainer Florian Schuba. Michelle Körtge vergab bereits in der 2. Minute eine gute Chance, der TSV machte es besser, ging durch Nina Thürnau (23.) und Selver Dogan (28.) mit 2:0 in Führung. Hatixhe Beciri schaffte postwendend den Anschlusstreffer (31.). Noch vor der Pause erhöhte Louiza Omelan auf 3:1 (41.).

 Nach dem Wechsel gab es gleich die kalte Dusche, Omelan legte zum 4:1 nach (46.). Der SC setzte alles auf eine Karte, verkürzte durch zwei Treffer von Theresa Rovelli auf 3:4 (51., 73.). Die Gäste vergaben gute Möglichkeiten, in der Schlussminute landete ein Kopfball von Julia Danziger am Pfosten. „Wir haben leichtfertig Punkte verschenkt, das ist sehr ärgerlich“, sagte Schuba.

SC: Schake, Gottschald, Ladage (72 Helmker), Remmers, Selchow, Beciri, Schaper (58. Lüttke), Körtge, Danziger, Althoff, Rovelli.

Bezirksliga: TSV Bückeberge II – SG Heinde/Wesseln 1:2. „Eigentlich hätten wir einen Punkt verdient gehabt“, sagte Trainer Torsten Engelke nach einer starken Leistung seines Teams. Die TSV-Reserve ließ kaum Chancen der sonst offensivstarken Gäste zu. Das 0:1 (20.) entsprang einem unglücklichen Abpraller, den Caroline Schmidt nutzte. Auf der anderen Seite ließen Franziska Homberg, Nicola Serinek und Candy Pönitzsch beste Chancen aus. Nach der Pause hatte der TSV mehr vom Spiel, die Gäste konterten über Katrin Meyer zum 2:0 (76.). Homberg gelang der Anschlusstreffer (80.) zum 1:2.

TSV II: Ucko, Althöfer, Julia Brinkmann, Renkawitz (70. Sloikowski), Schöttelndreier (72. Winkler), Pönitzsch, Serinek, Bleidißel (79. Heidel), Homberg, Renner, Pöppel.

VSV Hohenbostel – TSV Algesdorf 0:2. Vor der Pause sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel ohne Höhepunkte. Kathrin Kiemstedt (10.) und Tanja Scheller (28.) vergaben gute Möglichkeiten für die von Jörg Winkeler trainierten Gäste. Nach dem Seitenwechsel machte der TSV Algesdorf mehr Druck, Özge Erten (50.) und Scheller (52.) scheiterten an der guten Hohenbosteler Torhüterin. Aber der Einsatz zahlte sich aus, einen Pass von Kiemstedt verwandelte Scheller mit einem Schuss in die lange Ecke – 0:1 (54.). In der Folge drängte der VSV auf den Ausgleich, scheiterte aber immer wieder an der sehr gut aufgelegten Torhüterin Vanessa Ptok. Letztlich setzte sich die läuferische Überlegenheit durch. Aber erst ein Treffer der eingewechselten Jana Jacobs in der Schlussminute, Jasmin Seger hatte geflankt, machte den 2:0-Auswärtssieg perfekt.

 „Nachdem wir in der ersten Halbzeit den Gegner durch schnelle Ballverluste immer wieder aufgebaut haben, wurde das Passspiel in der zweiten Halbzeit deutlich besser. Insofern war der Sieg letztendlich verdient“, sagte TSV-Trainer Winkeler.

TSV: Ptok, Bothe, Gattke, Kahlow, Battermann, Seger, M. Bühre, Homeyer, Kiemstedt, Erten (75. Jacobs), Scheller.

FC Ruthe – SG Lindhorst/Beckedorf/Sachsenhagen 5:0. „Der FC war die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen“, gab SG-Coach Klaus Schweer zu Protokoll.

SG: Fiene, Gaus, Schweer, Wagenknecht, Weigl, Schubert, Schmidt, Weiche, Bartels, Sendler, Sevim (76. Lücker). pm/uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr