Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kampf angenommen

Handball / Landesliga Kampf angenommen

Das wurde höchste Zeit: Frauen-Landesligist HSG Schaumburg gewann bei der HSG Nienburg 23:19 (9:7) und fuhr den ersten Auswärtssieg ein. Der Sieg war mehr oder weniger Pflicht, Nienburg durfte auf keinen Fall seine ersten Punkte gegen die von Olaf Keck trainierte HSG machen. „Ein eher hartes als denn schönes Spiel“, erklärte Keck.

Voriger Artikel
Voll rehabilitiert: TuS siegt beim Tabellendritten
Nächster Artikel
VfR gewinnt „explosives“ Derby

Handball. Mit einer harten Abwehr ließ Nienburg in Hälfte eins nicht viele Chancen zu. Über 3:3 und 6:6 erarbeitete sich die HSG zur Pause eine knappe 9:7-Führung. Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel hart umkämpft, die HSG musste sich jedes Tor erarbeiten. Spielerische Leichtigkeit war nicht zu sehen, dem Spiel war der Abstiegskampf anzusehen. Die Führungen wechselten, ab dem 19:17 verteidigte die HSG ihre Führung. HSG:

 Rohrssen 7, Röbbecke 6, Göing 3, Bade 2, Brockmann 2, Neumann 2, Pfaffe 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr