Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Keck erwartet Charakter

HSG Schaumburg im Heimspiel Keck erwartet Charakter

Es muss etwas kommen, denn der Frauen-Landesligist HSG Schaumburg Nord hat im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten HSG Laatzen-Rethen nur eine Aufgabe: Gewinnen – um jeden Preis.

Voriger Artikel
Führung vorlegen, Druck aufbauen
Nächster Artikel
Krka warnt vor einer Blamage

Handball. Die von Olaf Keck trainierte HSG markiert auch nach der Derby-Niederlage beim MTV Großenheidorn das Ende des Mittelfeldes. Direkt hinter dem Tabellenachten fängt der Überlebenskampf in der Liga an, fünf Minuspunkte beträgt der Vorsprung auf diese Zone, die beim Tabellenneunten MTV Auhagen beginnt. „Jetzt müssen sie Charakter zeigen“, erklärt Keck, der von seiner Mannschaft einen engagierten Auftritt erwartet.

 Denn die peinliche Heimniederlage gegen den Tabellenletzten HSG Langenhagen schwebt noch im Raum. Das Team aus Laatzen wird der HSG körperbetonte Zweikämpfe anbieten, ähnliche Angebote soll auch die HSG-Abwehr einbringen. In der HSG-Angriffsmitte soll wieder die A-Juniorin Wiebke Schindler das Spiel führen. Sie zeigte in Großenheidorn eine entsprechende Vorstellung. Es braucht mal wieder eine runde Leistung.

 Anwurf: Sa., 16 Uhr.hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr