Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Keck fordert Auswärtssieg

Handball Keck fordert Auswärtssieg

Frauen-Landesligist HSG Schaumburg Nord trifft im Auswärtsspiel bei der HSG Laatzen-Rethen zum zweiten Mal in einem Pflichtspiel auf die Gastgeber.

Voriger Artikel
Ayke Harmening macht sich meisterlich
Nächster Artikel
HSG-Reserve optimistisch
Quelle: dpa (Symbolbild)

Handball. Im Pokalwettbewerb unterlag die HSG gegen den aktuellen Tabellensechsten 27:31 und zeigte dabei zwei unterschiedliche Gesichter. HSG-Coach Olaf Keck will das Gesicht und die Leistung der Mannschaft aus der ersten Halbzeit wiedersehen, als seine Mannschaft deutlich führte und das Spiel beherrschte. In der zweiten Halbzeit stellte sich die HSG weniger geschickt an.

 Denn da gab die HSG das Spiel aus der Hand, produzierte eine hohe Zahl von Fehlern. Insbesondere die leichten Ballverluste in der Vorwärtsbewegung ermöglichten es Laatzen, einfache Tore zu erzielen. „Dazu dürfen wir sie nicht wieder einladen“, erklärt Keck und erwartet ein konzentriertes Spiel seiner Mannschaft. Schließlich geht es um den Verbleib in der oberen Hälfte und die Option, in Reichweite der Spitze zu bleiben. Zurzeit liegt die HSG mit 6:2-Punkten auf Rang vier, ein Auswärtssieg soll mindestens diesen Rang festigen.

 Anwurf: So., 16 Uhr.hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr