Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Keine Manndeckung für Torjäger Ylli Syla

Fußball / Bezirksliga Keine Manndeckung für Torjäger Ylli Syla

Derbyzeit in Evesen: Wenn der SC Rinteln beim VfR gastiert, kommt es zum Duell der beiden bestplatzierten Schaumburger Mannschaften in der Bezirksliga.

Voriger Artikel
Klimaschutz oder Naturschutz?
Nächster Artikel
Gegen Sachsenross soll die Null stehen

Ylli Syla ist in jedem Spiel für ein Tor gut. Elf Treffer hat der VfR-Torjäger schon auf seinem Konto.

Quelle: ph

Bezirksliga. Der TSV Exten will sich mit einem Heimsieg gegen den Tabellennachbarn aus Leveste etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. VfR Evesen – SC Rinteln (Sonntag, 14 Uhr):

 Für VfR-Pressesprecher Peter Moese ist der SC Rinteln klarer Favorit. „Die Truppe von der Weser war lange Spitzenreiter und gehört zu den Top-Teams der Liga. Aber unsere Mannschaft hat des öfteren bewiesen, dass sie gegen starke Gegner besondere Leistungen abrufen kann. Wir werden dem SC Rinteln es schwer machen, die Punkte aus Evesen zu entführen.“ Dazu sei eine stabile Abwehr nötig und die gefährlichen Spitzen Kastriot Hasani und Matthias Appel müssen abgemeldet werden, sagt Moese. „Wir wollen unsere positive Entwicklung fortsetzen und über Konter zum Erfolg kommen.“

 Bis auf den Langzeitverletzten Eugen Gutsch kann VfR-Trainer Lutz Kreuz auf alle Spieler zurückgreifen.

 SCR-Trainer Duran Gök ist stolz auf seine Mannschaft. Nach dem 0:3-Rückstand gegen Degersen startete Rinteln eine furiose Aufholjagd, zeigte dabei eine gute Moral und große mentale Stärke. „Mein Team hat an Selbstvertrauen gewonnen, glaubt auch in schier aussichtslosen Situationen noch an sich und kann jederzeit ein Spiel drehen“, freut sich Gök. „Auch gegen Evesen müssen wir selbstbewusst auftreten. Beide Mannschaften können befreit aufspielen, weil für beide nach oben und unten nichts mehr geht.“

 Gök muss im Derby mit Andreas Schulz (Leistenprobleme) und Martin Appel (Muskelfaserriss) auf zwei wichtige Spieler verzichten. Wer in Evesen im Tor steht, das entscheidet der Trainer erst nach dem Abschlusstraining. „Ich habe zwei gute Keeper. Die Entscheidung fällt da immer kurzfristig und hängt auch von der Trainingsleistung ab“, sagt Gök.

 Gegen VfR-Torjäger Ylli Syla wird sich Gök kein besonderes Rezept einfallen lassen. „Wir werden die schwere Aufgabe im Kollektiv lösen. Eine Manndeckung wird es nicht geben. Gleichzeitig müssen wir aber auch die Kreise von Ercan Adsiz und Tobias Feldmann stören. Wenn uns das gelingt, bin ich sicher, dass wir mit einem Sieg im Gepäck nach Hause fahren.“ TSV Exten – TV Jahn Leveste (Sonntag, 14 Uhr):

 Der TSV Exten steht vor einem wichtigen Heimspiel. Gegen den Tabellenelften aus Leveste muss der Tabellenzwölfte unbedingt gewinnen. Nach der 0:4-Pleite in Barsinghausen musste TSV-Trainer Günther Buchholz seine Mannschaft wieder aufrichten. „Ich muss mein Team in Schutz nehmen. Dass wir auf Kunstrasen spielen, war nicht unbedingt absehbar. Die Eingewöhnungsphase dauerte einfach zu lang, nach zehn Minuten stand es schon 0:2 und die Partie war entschieden. Trotzdem muss ich bemängeln, dass drei Torschüsse in 90 Minuten einfach zu wenig sind“, blickt Buchholz zurück.

 Sascha Marten (Kreuzbandanriss), Dennis Hupe (Meniskusanriss) und Artur Michel (Kreuzbandriss) fallen noch lange aus. Hinter Marcel Buchholz (Oberschenkelzerrung) und Maximilian Bartels (Schultereckprellung) stehen dicke Fragezeichen.

 „Wenn wir gegen Leveste bestehen wollen, muss es uns gelingen, die Bälle in der Spitze zu halten, um dann aus dem Mittelfeld mit Tempo nachrücken zu können. Wir müssen es schaffen, uns in der gegnerischen Hälfte längere Zeit festzusetzen und ein geordnetes Kombinationsspiel aufzuziehen“, kennt Buchholz das Erfolgsrezept.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr