Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Klasse Einstand

Judo Klasse Einstand

Die Obernkirchen Raptors haben bei ihrem Einstieg in die Kreisligasaison mit vier Titeln und 18 weiteren Podestplätzen einen überzeugenden Jahreseinstand gefeiert. 15 von 16 Startern der Altersklassen U 15 und U 18 sicherten sich die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften.

Voriger Artikel
SG Beeke-Schauenstein fällt zurück
Nächster Artikel
„Zu Gast bei Freunden“

Die Kämpfer des Jahres bei den Obernkirchen Raptors sind Jenna Schild (Vierte von rechts) und Maximilian Schmal (Fünfter von rechts).

Quelle: pr.

Judo. Doch bevor die Ligasaison 2016 startete, gab es die Ehrungen für die Jahresbesten des Vorjahres. Die Obernkirchener konnten zwei der sieben Trophäen in Empfang nehmen. In der Altersklasse U 9 blieb Maximilian Schmal nicht nur ohne Niederlage in den vier Turnieren, er konnte darüber hinaus auch alle Kämpfe vorzeitig entscheiden und holte sich einen überlegenen Sieg in dieser Altersklasse. Jenna Schild siegte bei der weiblichen U 15, wo sie mit drei Siegen in vier Turnieren überzeugende Auftritte zeigte. Auch bei den Vereinswertungen der einzelnen Altersklassen überzeugten die heimischen Asse. Die Startgemeinschaft Obernkirchen/PSV Herford holte die Wertung in den Klassen der U 9, U 12 und U 15. Einzig bei der U 18 konnten die Judosportler aus Bünde die Kampfgemeinschaft auf den zweiten Rang verweisen.

Bei den Kämpfen der neuen Saison überzeugten zunächst die alten Bekannten. Maximilian Schmal bot trotz Altersklassenwechsel in die U 12 eine starke Vorstellung und knüpfte mit vier vorzeitigen Erfolgen an das letzte Jahr an. Auch Luca Harmening und Kevin Meimbresse wurden bei ihren ersten Auftritten in der neuen Altersklasse U 18 direkt Kreismeister. Nach längerer Pause sicherte sich Lucy Beyer bei ihrem Wiedereinstieg ebenfalls den Kreistitel. Zu diesen vier Goldmedaillen kamen noch 14 Silber- und vier Bronzeplätze hinzu.

Trainer Olaf Quest war mit den Leistungen seiner Schützlinge vollauf zufrieden. „Wir hatten heute viele Neulinge dabei, die zum Teil das allererste Turnier bestritten und bis ins Finale gekommen sind. Von den 24 Startern haben allein elf Judoka die Altersklasse gewechselt und starten als Jüngste in ihren Klassen“, resümiert der Obernkirchener Coach.

Zweite Plätze belegten: U 9: Jasper Quest, Dilara Cetin, Mika Mengeling; U 12: Alessandro lo Giudice, Maximilian Marschner, Claus Overrath, Lara Urban; U 15: Leon Quest, Michelle Schmal, Jenna Schild, Kim Mallach; U 18: Ayke Harmening, Luis Konze, Fynn Werner. Dritte Plätze gab es für: U 12: Kijara Grumbach; U 15: Nele Quest, Tobias Wiese; U 18: Fabio Harmening. seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr