Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Krankenhäger Pleitenserie findet Fortsetzung

Fußball. Krankenhäger Pleitenserie findet Fortsetzung

Durch ein 1:1-Remis gegen den VfL Bückeburg III verteidigte der TSV Steinbergen die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse. Im Duell der beiden bislang punktlosen Schlusslichter setzte sich der SC Deckbergen-Schaumburg mit 3:2 über den TSV Krankenhagen durch.

Voriger Artikel
Kollektives Versagen
Nächster Artikel
SC Auetal prüft SG Rodenberg
Quelle: dpa

Fußball.. TSV Hagenburg II – TSV Algesdorf II 3:3.

Bereits in der 1. Minute brachte Jan Scholz den bis in die Schlussphase stark aufspielenden Gastgeber mit 1:0 in Führung. Per Foulelfmeter erhöhte Sebastian Bayer auf 2:0 (9.). Durch Toni Weinert, der nach einem Alleingang erfolgreich war (18.), führte die Hagenburger Reserve zur Pause mit 3:0. In der Schlussphase musste der Gastgeber seinem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Nach dem 1:3 durch David Glawion, der einen Alleingang erfolgreich abschloss (76.), erzielte Sebastian Söhle nur vier Minuten später den Anschlusstreffer. Die Algesdorfer Reserve setzte nun alles auf eine Karte und wurde drei Minuten vor dem Abpfiff durch den Ausgleichstreffer von Peter Mynarek belohnt. VfR Evesen II – MTV Obernkirchen 1:0.

 Nach ausgeglichener und torloser erster Halbzeit, in welcher der Evesener Jonas Kraus aus kurzer Entfernung am leeren Tor vorbeischoss (7.) und der Obernkirchener Tolga Altunsöz aus 20 Metern knapp neben das Tor zielte, kam der Gastgeber nach dem Seitenwechsel zunächst besser ins Spiel. Nach einer Flanke von Alexander Kummert war Jonas Kraus per Kopfball zum 1:0 erfolgreich (65.). In der Schlussphase wurde der MTV zur spielbestimmenden Mannschaft. In der 80. Minute scheiterte Mustafa Khodr am herausstürzenden Evesener Torwart Christoph Stork. In der Schlussminute hämmerte Khodr den Ball aus sechs Metern an die Latte des Evesener Gehäuses. SV Obernkirchen II – TuS Südhorsten 6:0.

 Durch einen Doppelschlag von Rojeh Alkaed (8.) und Mike Rethmeier (10.) ging der vom Anpfiff an klar spielbestimmende Gastgeber früh mit 2:0 in Führung. Steffen Bartsch (28.) erhöhte auf 3:0, Mark Howe war zum 4:0-Pausenstand erfolgreich (35.). Auch nach dem Seitenwechsel diktierte der SVO weiterhin das Spielgeschehen. Nach dem 5:0 durch Mike Howe (60.) stellte Murat Adsiz den 6:0-Endstand her (83.). In der Schlussphase hatten die Obernkirchener Adsiz bei einem Innenpfostenschuss (86.) und Christian Schmidt bei einem Lattentreffer (90.) Pech. TuSG Wiedensahl – MTV Rehren A.R. II 2:2.

 Trotz deutlicher Überlegenheit während der gesamten Spielzeit kam die TuSG letztlich nur zu einer Punkteteilung. Nico Wollny brachte den Gastgeber früh mit 1:0 in Führung (8.). Der Gast nutzte seine zweite Tormöglichkeit durch Mike Sieker zum 1:1-Pausenstand (35.) aus. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte die TuSG weiterhin das Spielgeschehen und ging durch Lars Hasse (61.) erneut in Führung. Eine Minute vor dem Abpfiff nutzte Niklas Roloff einen Wiedensahler Abwehrfehler zum 2:2-Ausgleich. TuS Lindhorst – SC Stadthagen 0:2.

 Ein Doppelschlag in der Anfangsphase entschied die Begegnung frühzeitig zugunsten des in der ersten Halbzeit spielbestimmenden Gastes. Im Anschluss an eine Ecke erzielte Turgul Cinar per Kopfball das 0:1 (14.). Nur zwei Minuten später zog Gökhan Aydin von der Strafraumgrenze unhaltbar zum 2:0 ab. Erst Mitte der ersten Halbzeit konnte sich der Gastgeber vom Stadthäger Druck befreien. Die größte Lindhorster Tormöglichkeit vergab Torben Weirich in der 42. Minute. In einer ausgeglichenen zweiten Halbzeit hatte der Gast in der Schlussphase bei einem Lattenkracher von Serdar Aydin (84.) Pech. SC Deckbergen-Schaumburg – TSV Krankenhagen 3:2.

 Durch Hergen Böttke (24.) führte der Gast im Duell der beiden bislang punktlosen Teams zur Pause mit 1:0. Mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern in den Winkel war Daniel Huck zum 1:1-Ausgleich erfolgreich (72.). Johannes Hänke brachte den TSV nach einem krassen Abwehrfehler erneut in Führung (76.). Der Gastgeber stemmte sich in der Schlussphase gegen die drohende Niederlage. Nach einer Ecke von Finn Bäuchle erzielte Albert Kalis per Kopfball den 2:2-Ausgleich. Mit dem letzten Angriff der Begegnung erzielte Albert Kalis den letztlich glücklichen Siegtreffer für den SC. TSV Steinbergen – VfL Bückeburg III 1:1.

 Aufopferungsvoll bis zum Abpfiff rackerte der Gast beim Spitzenreiter und erkämpfte sich letztlich einen verdienten Punkt. Der Gastgeber, der nicht seinen stärksten Tag erwischt hatte und bei seinen wenigen Möglichkeiten immer wieder am Bückeburger Torwart Viktor Kisel scheiterte, ging durch Krystian Wachta (42.) mit 1:0 in Führung. Der Gast erzielte durch Aleksander Arsov den Treffer zum 1:1-Ausgleich (77.). luc

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr