Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kranz ist optimistisch

Wendthagen / Oberliga Kranz ist optimistisch

Der Oberligist TSV Eintracht Bückeberge tritt am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellenzweiten HSC Hannover an. Nach der 1:9-Pleite gegen die SG Schamerloh hat TSV-Trainer Uwe Kranz viel mit seinen Spielerinnen geredet und die neun Gegentore binnen einer Halbzeit anlysiert. Fazit: „Wir können das nicht erklären, sind aber sicher: Das wird in dieser Form nicht mehr vorkommen.“

Voriger Artikel
Gök warnt vor doppelt motiviertem TSV Exten
Nächster Artikel
Herkulesaufgabe für den VfL Bückeburg

Frauenfußball. Der HSC sei ein starkes Team, habe mit Katharina Haar eine schnelle und torgefährliche Stürmerin in seinen Reihen. Da kommen beim neutralen Betrachter Erinnerungen an Juliana Meier hoch, schnelle Stürmerin der SG Schamerloh und fünffache Torschützin gegen den TSV. „Wir kennen den HSC, haben da zu gemeinsamen Landesliga-Zeiten bittere Niederlagen bekommen, wissen aber, wie sie spielen“, sagt Kranz und fügt an: „Wir sind cleverer geworden, spielen die Viererkette sicherer als noch vor zwei Jahren.“

 Kranz rechnet sich in der Landeshauptstadt durchaus etwas aus: „Wenn wir in den ersten fünf Minuten zwei Gegentore bekommen, wird es sicher nichts mit einem Punkt oder Sieg. Ansonsten sehe ich durchaus Chancen, erfolgreich zu sein.“ Seine Mannschaft wolle überlegt spielen, Passsicherheit ausstrahlen und habe das auch im Training geübt, so der Coach. uk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr