Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Krka warnt vor einer Blamage

Zweites Auswärtsspiel Krka warnt vor einer Blamage

Eine Woche nach dem Derbysieg über die HSG Schaumburg Nord wartet eine Aufgabe ganz anderer Art auf den Oberligisten MTV Großenheidorn. Das zweite Auswärtsspiel in Folge führt die Seeprovinzler zum Tabellenschlusslicht TuS GW Himmelsthür.

Voriger Artikel
Keck erwartet Charakter
Nächster Artikel
Unter Zugzwang

Handball. „Man muss erst mal gewinnen“, erklärt Goran Krka, der den Tabellenvierten zusammen mit Christopher Treder trainiert. Die Seeprovinzler spielten sich in den vergangenen Wochen trotz permanenter Ausfälle auf den vierten Tabellenplatz vor. Bei einem günstigen Saisonverlauf scheint am Ende sogar der Sprung auf den dritten Rang noch im Bereich des Möglichen.

 Die Gastgeber liegen mit 1:37-Punkten weit abgeschlagen am Tabellenende, der Abstieg wird sich wohl nicht mehr verhindern lassen. Aber da liegt die große Herausforderung für die Großenheidorner: Bloß nicht schon im Vorfeld die Punkte zählen, den Gegner auf gar keinen Fall unterschätzen. „Wir wollen nicht die Ersten sein, die gegen Himmelsthür verlieren“, sagt Krka. Das wäre angesichts der Tabellensituation eine Blamage, die sich der Coach ersparen will.

 Anwurf: Sa., 16.45 Uhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr