Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Lisa Ludorf springt zum Titel

Leichtathletik Lisa Ludorf springt zum Titel

Beim ersten Teil der Kreismeisterschaften des Kreisleichtathletik-Verbandes (KLV) Schaumburg in Stadthagen hat sich KLV-Chef Wolfgang Stroh außer über die recht gute Beteiligung durch die heimischen Vereine über die zahlreich erschienenen Gäste aus den angrenzenden Kreisen gefreut.

Voriger Artikel
Schweißtreibende Wochen
Nächster Artikel
Neuer Trainer kennt die Probleme

Die Rodenbergerin Lisa Ludorf liegt in der Altersklasse U20 in drei Disziplinen vorne.

Quelle: cwo

Leichtathletik. Neben den „Dauergästen“ der LG Weserbergland und des VfL Hameln waren auch Athleten aus Garbsen, Hannover, Wunstorf, Minden und Gütersloh vertreten.

 Ein merkwürdiges Gefühl war es sicherlich für einige Athleten des Post SV Stadthagen, die durch den in diesem Jahr vollzogenen Anschluss an die LG Weserbergland offiziell nicht mehr dem KLV Schaumburg angehören und dadurch bei den Kreismeisterschaften zu „Gästen“ im eigenen Jahnstadion wurden. Vier Titel sicherten sich die Schützlinge des Stadthäger Trainers Marco Leszczynski. Merle Homeier gewann den 100-Meter-Sprint U18 in 12,62 Sekunden und den Weitsprung mit 5,75 Metern. Luna Bulmahn siegte im 200-Meter-Lauf in 26,07 Sekunden. Gemeinsam mit Julia Stöber und Jana Beerberg ging auch der Sieg in der 4x100- Meter-Staffel an die LG Weserbergland.

 Zu den erfolgreichsten Schaumburger Starterinnen zählte Lisa Ludorf von der SG Rodenberg, die die Kreismeistertitel über 100 Meter (13,20 Sekunden), im Weitsprung (4,90 Meter) und im Speerwerfen (23,28 Meter) der Altersklasse U20 gewann. Ebenfalls drei Titel gingen an Nadine Werner (TSV Hagenburg) in der Altersklasse W14, Angelina Brungart (TWG Nienstädt/Sülbeck) in der Klasse W10, Yannick Louis Bock (SG Rodenberg) bei der männlichen Jugend U20 und Frederik Hartmann (TWG Nienstädt/Sülbeck) in der Altersklasse M14.

 Werner siegte über 100 Meter in 14,08 Sekunden, gewann das Kugelstoßen mit guten 8,63 Metern und setzte sich im Hochsprung aufgrund der geringeren Anzahl von Fehlversuchen höhengleich mit 1,38 Metern gegen Emma Marie Marasas vom VfL Bückeburg durch. Brungart mischte als noch Neunjährige die Klasse W10 mächtig auf. Sie war in 2:59,71 Minuten Schnellste über 800 Meter, gewann den Weitsprung mit 4,13 Metern und das Ballwerfen mit 28,50 Metern. Im 50-Meter-Sprint dieser Altersklasse setzte sich Judith Bulmahn vom TuS Niedernwöhren in 8,13 Sekunden durch. Der U20-Jugendliche Yannick Louis Bock stieß die Kugel 9,61 Meter weit, sprintete die 200 Meter in 23,88 Sekunden und war mit 11,61 Sekunden über 100 Meter nicht nur schnellster Sprinter seiner Altersklasse, sondern ließ die Athleten aller Alterstufen hinter sich. Frederik Hartmann gewann in seiner Klasse den 800-Meter-Lauf in 2:44,59 Minuten, den Weitsprungwettbewerb mit 5,12 Metern sowie das Diskuswerfen.

 Auf den Sprintstrecken gab es dank ordentlicher Windunterstützung Top-Zeiten. Roodley Moldenhauer vom TSV Hagenburg verbesserte seinen eigenen erst wenige Wochen alten 75-Meter-Kreisrekord der Altersklasse M13 auf nun 9,79 Sekunden. Ebenfalls sehr schnell unterwegs über 75 Meter waren Boran Günes mit 10,36 Sekunden in der Altersklasse M12 und Ilka Niemann (MTV Messenkamp) sowie Lara Bruns (TuS Niedernwöhren) mit 10,49 und 10,77 Sekunden bei den zwölfjährigen Mädchen. Über 50 Meter blieben mit Justus Philipp Schaper (VT Rinteln, 7,64 Sekunden), Finn Erik Hoppe (TWG Nienstädt/Sülbeck, 7,68 Sekunden), Johann Wichmann (Rukeli Trollmann, 7,78 Sekunden), Ada Döring (VfL Hameln, 7,72 Sekunden), Michelle Schimpf (VfL Bückeburg, 7,74 Sekunden), Lina Babin (MTV Messenkamp, 7,83 Sekunden) und Kira Seifert (TWG Nienstädt/Sülbeck, 7,92 Sekunden) gleich sieben Athleten unter acht Sekunden.

 In der Sandgrube jubelten außer den bereits genannten Kreismeistern auch Malte Lange vom VfL Bückeburg, der in der Klasse M10 mit 3,90 Metern gewann und Boran Günes, Sieger in der Altersklasse M12 mit 4,43 Metern, über gute Leistungen. Im Hochsprung siegten Kira Sauer (TSV Hagenburg) in der Altersklasse W15 mit 1,42 Metern, Ilka Niemann mit 1,36 Metern bei den Zwölfjährigen, Lukas Meyer (SG Rodenberg) mit 1,72 Metern in der U18 sowie Frank Lucht (MTV Messenkamp, M45) und Marcel Schulz (SG Rodenberg) mit 1,64 Metern bei den Männern.

 Über 800 Meter war Anissa Eberhardt von der TWG Nien-städt/Sülbeck mit 2:34,27 Minuten schnellste Schaumburgerin. Zügig unterwegs war ebenfalls Oliver Renner (VfL Bückeburg, M15) mit 2:22,58 Minuten, der sich mit M40-Senior Rico Beier (ebenfalls VfL Bückeburg) ein spannendes Finish lieferte. Beier lag mit 2:22,37 Minuten in der Auswertung des Zielfotos knapp vorne.

Von Carolin Hampel

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr