Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lüer geht voran

Handball Oberliga Lüer geht voran

Der Oberligist HSG Schaumburg Nord hat das Derby gegen den HV Barsinghausen 28:25 (15:13) gewonnen. Ein deutlich höherer Erfolg war drin.

Voriger Artikel
Sensation verpasst
Nächster Artikel
Krka trittzurück

Andreas Lüer (links) zeigt eine starke Vorstellung für die HSG. hga

Handball. Barsinghausen hatte die erwarteten personellen Probleme, kompensierte die Ausfälle mit hohem Einsatz und Kampfeswillen. „Wir haben uns alle vielleicht zu sicher gefühlt“, räumte HSG-Coach Jörg Hasselbring ein. Torhüter Timo Wilke kam nach zehn Minuten für den glücklosen Niklas Blomberg und zeigte eine hervorragende Leistung. Mirco Thieme stabilisierte die Abwehr. Allen voran ging Andreas Lüer, der als Einziger im Angriff immer wieder den Zweikampf suchte.

 Lüer erzielte neun Treffer, seine Nebenleute hingegen verschossen in Hälfte zwei allein sechs Tempogegenstöße. Dabei waren dann schon slapstickreife Abschlussversuche zu sehen, wie etwa von Felix Lattwesen, der dem überraschten Gäste-Keeper den Ball förmlich in die Arme legte. Ein erstes echtes Lebenszeichen setzte die HSG beim 8:11 (22.). Sechs Balleroberungen mit erfolgreichen Tempogegenstößen und es stand es 14:11 (28.).

 In der zweiten Halbzeit hatte die HSG neben den Tempogegenstößen genügend klare Chancen um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Beim 25:20 (49.) durch Alexander Müller sah es endlich nach Entscheidung aus, doch Barsinghausen kämpfte sich zurück, die Führung schmolz auf 25:23 (54.). Lüer traf zum 27:23 (57.), der Gast kämpfte weiter, blieb bis zur Schlusssirene ein unangenehmer Gegner. hga

HSG Schaumburg Nord:  Lüer 9, Jannis Frädermann 6/5, Thieme 4, Müller 2, Blanke 2, Blazek 2, Sonneborn 2, Lattwesen 1.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr