Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
MTV-Frauen haben „Brett vor dem Kopf“

Handball MTV-Frauen haben „Brett vor dem Kopf“

Mit einer ärgerlichen 22:23 (9:13)-Niederlage hat Frauen-Landesligist MTV Großenheidorn das Derby beim HV Barsinghausen beendet. Zu Beginn hemmten die äußeren Umstände – kein Haftwachs und eine nicht geliebte Halle.

Handball. Nach schwachem Auftakt nahm der MTV über 1:5 und 7:11 einen Vier-Tore-Rückstand mit in die Pause. „Irgendwie waren sie total verunsichert“, sagte Carina Heinze vom Trainerduo Heinze/Alexander Wenzel.

 In der zweiten Halbzeit wurden die Seeprovinzlerinnen mit einer starken Larissa Gieselmann im Tor zur besseren Mannschaft, glichen vom 9:14 beim 16:16 aus. Beim 21:19 überstand der MTV eine doppelte Unterzahl ohne Gegentor. Dann kam die Schlussphase, bei den Seeprovinzlerinnen hielt Hektik Einzug. „Wie ein Brett vor dem Kopf“, meinte Heinze. Barsinghausen nutzte die Chance, machte aus der 22:20-Führung der Seeprovinzlerinnen ein mehr als ärgerliches 22:23.

MTV: Reineck 6, Battermann 4, De Salvo 3, Rindfleisch 3, Röhrkasten 2, Schirmer 2, Meyer 1, Rintelmann 1.  hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben