Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
MTV Großenheidorn gewinnt

Ohne Niederlage MTV Großenheidorn gewinnt

 Oberligist MTV Großenheidorn hat das zweite Turnier des Sparkassen-Schaumburg-Cups 2015 gewonnen. Auf dem zweiten Rang platzierte sich der Oberliga-Aufsteiger HV Barsinghausen, Verbandsligist HSG Schaumburg Nord II als Vertretung des Gastgebers spielte sich auf Rang drei.

Voriger Artikel
Drittligist gewinnt den Pokal
Nächster Artikel
Top-Tennis der Favoriten

Christoph Lindemann (links) und der MTV Großenheidorn sind nicht zu stoppen und holen sich den Turniersieg.

Quelle: hga

Handball (hga). Auf dem vierten Rang landete Oberligist Lehrter SV.

 Dieses Turnier bot einen guten Vergleich zu den Auftritten der Drittligisten am Tag zuvor. Da wurde deutlich mehr zugelassen, die Abwehrreihen gingen am Sonnabend wesentlich aggressiver zur Sache. Den Oberligisten hingegen wurden einige Dinge mehr weggepfiffen.

 „Ich bin natürlich sehr zufrieden“, erklärte Goran Krka. Der Coach des Turniersiegers sah gegen die starke Konkurrenz einen souveränen Auftritt seiner Mannschaft. Dabei kompensierten die Seeprovinzler zur Zufriedenheit des Coaches auch das Fehlen der beiden Routiniers Bertrand Salzwedel und Milan Djuric. Die Seeprovinzler gaben keinen Punkt ab, nur das Spiel gegen den Gastgeber fiel mit 17:16 knapp aus.

 „Abwehr sehr gut, im Angriff noch Luft nach oben“, so resümierte Sebastian Reichardt, Coach der HSG-Reserve, das Turnier. Reichardt fehlten einige Akteure, sodass mit Jannis Frädermann, Andreas Lüer, Marvan Blazek und Torhüter Timo Wilke vier Spieler aus der Oberliga aushalfen. Durch einen 22:19-Erfolg über den Lehrter SV erspielte sich die HSG-Reserve den dritten Platz. „Mit der Art und Weise, wie wir gespielt haben, bin ich zu diesem Zeitpunkt zufrieden“, zog Reichardt ebenso eine insgesamt gute Bilanz wie der HSG-Vorsitzende Felix Lattwesen. „Wir sind rundum zufrieden mit dem Turnier.

 Das sportliche Niveau war für diesen Zeitpunkt der Vorbereitung sehr hoch, auch die Leistungen unserer eigenen Mannschaften waren gut“, erklärte Lattwesen. Der Besuch der beiden Turniere sei gut gewesen, auch wenn man sich über mehr Zuschauer gefreut hätte. „Aufgrund der Ferien- und Urlaubszeit hatten wir das einkalkuliert“, so Lattwesen.

 Die Einzelergebnisse: HSG Schaumburg Nord II – HV Barsinghausen 18:22, MTV Großenheidorn – Lehrter SV 19:14, HSG Schaumburg Nord II – MTV Großenheidorn 16:17, HV Barsinghausen – Lehrter SV 23:21, Lehrter SV – HSG Nord II 19:22, Großenheidorn – HV Barsinghausen 22:18.

 Die Abschlusstabelle: 1. MTV Großenheidorn 58:48-Tore/6:0-Punkte, 2. HV Barsinghausen 63:61/4:2, 3. HSG Schaumburg Nord II 56:58/2:4, 4. Lehrter SV 54:64/0:6.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr