Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
MTV Großenheidorn unterliegt TV Jahn Duderstadt

Vermeidbare Niederlage MTV Großenheidorn unterliegt TV Jahn Duderstadt

Die Spieler des MTV Großenheidorn verschwanden wortlos in die Kabine, vor der Tribüne feierten mitgereiste Fans den TV Jahn Duderstadt: Der Oberligist hat sein Heimspiel mit 26:32 (15:14) gegen die Eichsfelder verloren.

Voriger Artikel
HSG Schaumburg Nord II verliert gegen TSG Emmerthal
Nächster Artikel
SG ist schneller auf den Beinen

Jonathan Semisch (rechts) sieht in der Schlussphase die Rote Karte und muss nach einem Bericht mit einer Sperre rechnen. 

Quelle: hga

Handball. Der Angriff der von Aleksandras Getautas trainierten Seeprovinzler verschoss klarste Chancen zuhauf, diese Niederlage war vermeidbar. Jonathan Semisch fing sich in der 58. Minute neben einer Roten auch die Blaue Karte ein und wird wenigstens zwei Spiele fehlen. Semisch hatte im Anschluss an eine Zeitstrafe einen Kommentar in Richtung Gegenspieler abgelassen, der von den Schiedsrichterinnen gehört wurde und die Blaue Karte nach sich zog.

 „In der ersten Halbzeit hatten wir Biss. Wir haben um jeden Zentimeter gekämpft, hatten Chancen, hundertprozentige, sechs mal an den Pfosten, Tempogegenstöße weg – wir haben Duderstadt selbst stark gemacht“, erklärte Getautas.

 Das Spiel hatte sofort Tempo, hatte schon in der 8. Minute eine erste Schlüsselszene, als Niklas Hermann beim 2:3 den Ausgleich verpasste. Das wiederholte sich beim 9:10, diesmal war es Christian Reese, der nicht traf. Als Jonas Borgmann endlich das 12:12 (21.) markierte war der MTV dran, das Spiel war zu diesem Zeitpunkt noch offen.

 Björn Biester traf zum 16:14 (33.), das war die letzte Führung, die Seeprovinzler verschossen beste Chancen, Duderstadt, selbst nicht überragend, drehte das Spiel. Beim 18:19 (39.) war der Gastgeber noch dran, kassierte in Überzahl zwei Tore in Folge zum 18:21 (40.). In der Schlussphase suchte der MTV erfolglos den schnellen Abschluss, es herrschte zunehmend Ratlosigkeit auf dem Platz und der Bank. Die Abwehr schaffte es nicht mehr, die vielen Fehler im Angriff auszubügeln. MTV: Bokeloh 6, Reese 6, T. Hermann 3, Semisch 3, Borgmann 3, Biester 3, N. Hermann 2.

hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr