Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
MTV Obernkirchen fühlt sich verschaukelt

Handball MTV Obernkirchen fühlt sich verschaukelt

Der Landesligist MTV Obernkirchen hat sein Auswärtsspiel bei der HSG Langenhagen mit 25:29 (13:17) verloren und trat die Heimreise mit reichlich Wut im Bauch an.

Voriger Artikel
Punkte nach Hause geholt
Nächster Artikel
Option auf den zweiten Tabellenplatz

Handball. „Ich möchte hier nicht meckern und kritisieren, sondern mit allem nötigen Respekt darauf hinweisen, dass etwas überdacht werden sollte und muss. Sonst ist der Begriff Fair Play im Sport ohne Inhalt und Bedeutung“, erklärte MTV-Cotrainer Giovanni Di Noto mit einigem Abstand zum Spiel.

Im Spielverlauf erwiesen sich die Schiedsrichter, beide aus Hannover, aus Sicht von di Noto als echte „Heimschiedsrichter“. So befolgte Obernkirchen das vor dem Spiel eigens angesagte Verbot von Haftmitteln – der Gastgeber hingegen hielt sich nicht daran. Einen entsprechenden Hinweis ignorierten die Unparteiischen und verweigerten auch einen Eintrag in den Spielbericht.

„Auch dass plötzlich Zuschauer auf dem Spielfeld waren und uns angingen, Ordner waren nicht vorhanden, blieb ungeahndet“, sagte Di Noto. Daniel Hoffmann sah für ein Allerweltsfoul die Rote Karte mit Bericht. Die Schiedsrichter blieben laut Di Noto des Öfteren an der Mittellinie stehen, weil sie dem schnellen Spiel nicht folgen konnten. Von dort aus seien dann angebliche Kreisübertretungen geahndet worden, so der Cotrainer.

Über 5:5 und 8:8 verlief das Spiel ausgeglichen, ehe durch die Entscheidungen der Unparteiischen Hektik und Härte aufkam. Der MTV lag zur Pause 13:17 hinten. Bis dahin hatte keine Mannschaft so richtig zu ihrem Spiel gefunden.

Nach dem Seitenwechsel fand Obernkirchen nicht mehr ins Spiel zurück, lief dem Rückstand über 14:20 und 21:25 nach, kam nur beim 23:26 noch einmal an die Gastgeber heran. In der Tabelle musste Obernkirchen den Gegner vorbeiziehen lassen, steht nun auf Rang elf punktgleich mit dem Tabellenvorletzten TV Eintracht Sehnde.

MTV: Beck 7, Vaicys 6, Butzke 5/4, Burghard 4, Tonkunas 2, Quade 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr