Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
MTV findet Ordnung nicht wieder

Handball MTV findet Ordnung nicht wieder

Im Auswärtsspiel beim Tabellenführer Northeimer HC hat der Handball-Oberligist MTV Großenheidorn eine 28:39 (15:18)-Niederlage einstecken müssen. „Nach der ersten Halbzeit war es dann doch überraschend hoch“, blickte MTV-Coach Marc Siegesmund auf die Begegnung zurück.

Voriger Artikel
Höflich debütiert mit Niederlage
Nächster Artikel
Mental auf der Höhe

Symbolbild

Quelle: Archiv

Northeim. Dabei wurden die Unterschiede in den Kadern deutlich. Während der Ligaprimus einen mit sechs starken Spielern besetzten Rückraum zur Verfügung hatte, wog der Ausfall von drei Stammspielern bei den Gästen schwer. Dennoch war Siegesmund mit der ersten Halbzeit zufrieden.

Der Gast stellte den Ligaprimus mit seinen Angriffen vor Probleme. Die Seeprovinzler spielten gut in die Breite und nutzen ihre herausgespielten Chancen. In der Abwehr habe man nah am Optimum gespielt, so Siegesmund. Northeim wurde zumeist in den Positionsangriff gezwungen. 4:4 (9.), 8:8 (16.), 13:16 (27.), die Seeprovinzler ließen sich nicht abschütteln.

Gastgeber überrollt den Gegner

Das geschah dann direkt nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit. Während die Gäste ihre Ordnung und den Rhythmus nicht wiederfanden, überrollte der Gastgeber den Gegner. Beim 15:24 (36.) war das Spiel nach wenigen Minuten entschieden. „Da haben wir uns suboptimal angestellt“, beschrieb der Coach eine Reihe von Fehlern, die ursächlich für die deutliche Niederlage waren. MTV:

Ritter 5, N. Hermann 5/3, Öttermann 4, Bokeloh 3, Cohrs 3, T. Hermann 2, Nolte 2, Borgmann 2, Otte 1, Müller 1.  hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr