Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
MTV nurAußenseiter

Handball MTV nurAußenseiter

Auf den Oberligisten MTV Großenheidorn wartet eine echte Herausforderung. Die Seeprovinzler müssen reisen, am Zielort wartet der VfL Hameln zum Duell zweier Tabellennachbarn.

Voriger Artikel
Hoher Besuch beim VfL Bückeburg
Nächster Artikel
Brandt fordert Eigenmotivation
Quelle: Symbolfoto

Handball. „Das ist eine der besseren Mannschaften der Liga“, meint Goran Krka, zusammen mit Christopher Treder für die Seeprovinzler als Trainer verantwortlich. Hameln rangiert aktuell auf Rang fünf der Liga, der MTV folgt mit einem Punkt Abstand auf Rang sechs. Die Favoritenrolle liegt unbestritten beim Gastgeber, der zuletzt bei der HSG Schaumburg Nord 30:26 gewann, dabei einen ganz starken Eindruck hinterließ.

Man habe genau wie im Spiel gegen den Topfavoriten MTV Vorsfelde nichts zu verlieren, so Krka. Gleich im ersten Saisonspiel überrasche der MTV mit einem Auswärtssieg in Vorsfelde. „Gegen starke Gegner haben wir immer gute Spiele abgeliefert“, sagt Krka. Hameln wird den Seeprovinzlern jedenfalls einiges abverlangen, sowohl spielerisch als auch körperlich.

Die Abwehr der Seeprovinzler macht Krka dabei weniger Sorgen. Problematischer sieht es im Angriff aus, dessen Leistung Krka als spielentscheidend ansieht. Hinter dem Einsatz des verletzten Kreisläufers Maximilian Wölfel steht ein ganz dickes Fragezeichen, Krka rechnet höchstens mit einem Kurzeinsatz. Der MTV verfügt über technisch versierte und schnelle Angreifer, es fehlen echte Distanzschützen.

Die MTV-Angreifer müssen die Zweikämpfe annehmen, vor allem aber ruhig spielen und auf die richtige Gelegenheit warten.

 Anwurf ist am Sonnabend um 19.15 Uhr. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr