Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
MTV schaut nur auf sich

Handball-Oberliga MTV schaut nur auf sich

Der Oberligist MTV Großenheidorn trifft im Auswärtsspiel bei Eintracht Hildesheim II auf eine äußerst wandelbare Mannschaft. Das sei halt schwierig bei einer Mannschaft, die im Lauf der Saison schon 35 Spieler eingesetzt habe, so Goran Krka, der zusammen mit Christopher Treder die Seeprovinzler betreut.

Voriger Artikel
Rinne verzichtet auf die Bundesliga
Nächster Artikel
Erinnern und steigern

Handball. Aber Krka hat einen Ausweg gefunden: „Ich mache mir nur Gedanken über uns.“ Unter der Woche litt das Training unter einigen Krankheitsfällen. Hinter dem Einsatz von Maximilian Wölfel steht aus beruflichen Gründen ein dickes Fragezeichen.

 Die Hildesheimer Reserve kann verstärkt auflaufen, sowohl die Bundesliga-A-Junioren als auch Zweitliga-Spieler wären einsetzbar. Ob das im Falle der Zweitliga-Akteure eintreten wird, scheint aufgrund der prekären Situation des Hildesheimer Zweitliga-Teams fraglich. „Denen ist alles zuzutrauen“, meint Krka lakonisch. Und dass die Verstärkung nicht immer hilft, zeigt die 29:35-Heimniederlage gegen die HSG Schaumburg Nord. Die Seeprovinzler kommen mit der Bilanz von acht Siegen aus neun Spielen im Rücken.

 Anwurf: Sa.,17.45 Uhr hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr