Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
MTV setzt aufs Tempospiel

Handball MTV setzt aufs Tempospiel

In der Herren-Regionsoberliga muss der MTV Großenheidorn II am Sonntag um 17 Uhr beim heimstarken Tabellennachbarn HSG Exten/Rinteln antreten.

Voriger Artikel
Erst bärenstark, dann blamabel
Nächster Artikel
Angriff ist keine Baustelle

Handball. HSG-Trainer Saulius Tonkunas liebäugelt mit dem 3. Tabellenplatz. „Da sind wir nur zwei Punkte entfernt“, weiß der Litauer. Nach vielen Jahren im Abstiegskampf gefällt der HSG die Höhenluft. Mit einem Heimerfolg kann der Tabellensechste die MTV-Reserve überholen. Die HSG darf sich im Angriff keine Fehler erlauben, denn der MTV schaltet blitzschnell um, liebt den Tempo-Handball. „Da müssen wir höllisch aufpassen, ruhig spielen und zum Abschluss kommen“, fordert der HSG-Coach.

 Der Tabellenfünfte will natürlich auch nach dem Spiel vor der HSG stehen. MTV-Trainer Patrick Robock rechnet mit einer engen Kiste. „Beide Teams begegnen sich auf Augenhöhe. Wir werden uns während des Spiels wieder perfekt auf den Gegner einstellen. Wir müssen unser Tempospiel durchbringen“, weiß der MTV-Coach, der seinen Kader komplett beisammen hat.

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr