Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
MTVO schafft Wende nicht

Handball/Landesliga MTVO schafft Wende nicht

Landesligist MTV Obernkirchen unterlag im Auswärtsspiel beim Tabellensechsten TV Eintracht Sehnde 20:22 (13:14). „Wir waren knapp an der Überraschung dran“, erklärte MTV-Coach Mike Bezdicek.

Handball. Der MTV musste ohne Oliver Reimann, der aus beruflichen Gründen verhindert war, auskommen. In der Abwehr standen die Obernkirchener wieder gut und sicher. Michael Epifanio stand in der ersten Halbzeit im Tor, Lukas Wöpking kam in der zweiten. Insbesondere Wöpking lieferte eine herausragende Leistung ab.

Die Mannschaft versuchte durchaus erfolgreich, ihre Vorgaben umzusetzen. Obernkirchen kämpfte, war immer am Gegner dran, scheiterte aber zu oft im Angriff, wozu auch vier vergebene Siebenmeter zählten. In den Schlussminuten verlor Sehnde einen Spieler durch eine Rote Karte, der MTV geriet in Unterzahl. Es war beim 19:20 (59.) hochspannend, der Gast schaffte es nicht, dem Spiel durch den möglichen Ausgleich die Wende zu geben. „Im Angriff fehlt die Durchschlagskraft, daran müssen wir arbeiten“, sagte Bezdicek.

MTV: Vaicys 8, Spitmann 5, Lehmann 4, Tonkunas 3, Beck 2. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben