Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Manu Schoppe fehlen 25 Sekunden – aber neuer Teilnehmerrekord

Niedernwöhren / "Friedrich-Wischhöfer-Lauf" Manu Schoppe fehlen 25 Sekunden – aber neuer Teilnehmerrekord

420 Teilnehmer haben den „Friedrich-Wischhöfer-Lauf 2011“ beim 25-jährigen Jubiläum zu einem sportlichen Höhepunkt gemacht. Dabei wankte ein 14 Jahre alter Rekord, er fiel aber nicht.

Voriger Artikel
Schaper fungiert als Bollwerk
Nächster Artikel
„Torfabrik“ gastiert in Exten

Noch ein Rekord: 159 Kinder nehmen am „Friedrich-Wischhöfer-Lauf 2011“ teil. © pr.

Leichtathletik (hga). Ganze 25 Sekunden fehlten Manu Schoppe (LG Braunschweig) nach 11.550 Metern, um den Rekord von Wolfgang Vehlewald (TuS Eintracht Minden) aus dem Jahr 1997 zu knacken. Schoppe lief die Distanz in 39:03 Minuten, Vehlewalds Rekord liegt bei 38:38 Minuten. Immerhin erreichte Schoppe Platz zwei in der Rekord-Rangliste.

Auf Rang zwei lief Daniel Ulbrich (Hannover 96) in 40:24 Minuten. Dritter wurde Achim Hagemeyer (ATSV Espelkamp) in 41:17 Minuten. Heiner Bente vom Beckedorfer SV gelang es, in 42:53 Minuten auf Rang sieben zu laufen. Damit erfüllte sich die Hoffnung vom Veranstalter TuS Niedernwöhren auf das Vorstoßen eines einheimischen Läufers in die Spitze nicht.

Bei den Frauen gewann Sabrina Greermann in 50:25 Minuten vor Monika Marscheider (ATSV Espelkamp) in 51:08. Auf Platz drei lief Susanne Dörries (ESV Eintracht Hameln) in 52:14 Minuten. Hier war der Streckenrekord völlig ungefährdet. In 2000 lief Anke Pieper (ATSV Espelkamp) die Strecke in 44:40 Minuten.

92 männliche Starter verzeichnete der TuS über die 11.550 Meter. Jens Sonntag (TuS Lüdersfeld) lag mit seiner persönlichen Einschätzung gut. „Ich werde ungefähr eine Stunde und fünf Minuten brauchen“, meinte Sonntag. Am Ende waren 1:01:41 und Rang 69. Joachim Behrens (Team Sparkasse) ging erkältet ins Rennen. „Heute ist ankommen angesagt“, erklärte Behrens. Mit 1:01:31 reichte es für Platz 67.

Heiko Wolling (Hannover 96) nutzte den Wischhöfer-Lauf zur Vorbereitung auf den Hannover-Marathon am kommenden Wochenende. Dort will Wolling über die 10.000 Meter starten und unter die ersten fünf laufen. Die Generalprobe gelang: Über 3.850 Meter gewann der Hessisch-Oldendorf in 13:33 Minuten. Nur wenig später lief Wolling über 11.550 Meter in 42:18 Minuten auf Rang sechs.

Unter den 420 Teilnehmern waren 159 Kinder. Neben vielen Vereinen starteten auch die Grundschulen Meerbeck und Niedernwöhren sowie erstmals die Kindertagesstätte „Abenteuerland“ aus Niedernwöhren. Die Kita stellte gleich bei ihrer Premiere mit Neele Büngel die Siegerin über die Strecke von 1.150 Meter/W5.

7:31 Minuten betrug die Siegerzeit. Über die gleiche Strecke gewann in der Klasse W6 in 6:04 Minuten mit Enna Wilharm ebenfalls eine „Abenteuerländerin“.
Organisatorin Vera Schütte zog für den TuS eine positive Resonanz. „Die Teilnehmerzahl ist absoluter Rekord“, konstatierte Schütte eine weiter steigende Attraktivität der Veranstaltung.

Alle Ergebnisse der Läufe sowie von Walkern und Nordic Walkern sind auf www.schaumburger-laufserie.de unter dem Ergebnisservice zu finden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr