Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mastersstand

Mastersstand

Mit einem Heimsieg beim eigenen Turnier hat der SV Obernkirchen das Sparkassen-Masters-Endrunden-Ticket am 25. Januar gelöst. Das Team von Trainer Oliver Nerge ist mit 15,1 Punkten nicht mehr aus den Top-Acht zu verdrängen.

Voriger Artikel
HSG Heidmark holt den 11. Winter-Cup
Nächster Artikel
SV Bückeburg Spitzenreiter

Sparkassen-Masters. Ebenfalls einen großen Schritt in Richtung Finalrunde machte der VfR Evesen. Der Bezirksligist wurde Dritter beim Renault-Matz-Pokal und verbesserte sich in der Masterswertung mit 12,2 Zählern auf den vierten Platz. Obwohl der TSV Algesdorf das Hallenturnier beim SV Victoria Lauenau gewann, konnte sich die Mannschaft von Trainer Marco Gregor nicht verbessern. Die Blauhemden bleiben mit 18,8 Punkten Zweiter in der Masterswertung. Der Zwischenstand nach sechs von elf Qualifikationsturnieren:

 1. VfL Bückeburg24,8/2

 2. TSV Algesdorf18,8/2

 3. SV Obernkirchen15,1/2

 4. VfR Evesen12,2/2

 5. SC Rinteln9,3/1

 5. FC Stadthagen9,3/1

 7. SV Lauenau8,7/2

 8. SG Rodenberg7,5/1

 9. MTV Rehren A.R.6,3/1

 10. TSV Exten6,2/1

 11. TuS SW Enzen5,0/1

 12. FC Hevesen4,4/1

 13. TuS Apelern4,2/1

 14. SC Auetal3,1/1

 15. TSV Hagenburg3,0/1

 16. TSV Steinbergen2,2/1

 seb

 MASTERSSTAND

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr