Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Maurice Nolte überrollt die HSG

Handball Maurice Nolte überrollt die HSG

Es war emotional und deutlich: Der WSL-Regionsoberligist MTV Großenheidorn II hat den bis dahin Tabellenzweiten HSG Exten-Rinteln mit 28:18 (11:6) klar geschlagen und seine Tabellenführung untermauert.

Voriger Artikel
Alles gegeben und doch verloren
Nächster Artikel
HSG verlier teinen Punkt

Maurice Nolte ist zur schnell für die Abwehr der HSG Exten-Rinteln und steuert zwölf Tore zum Kantersieg bei.

Quelle: hga

Handball. Damit waren die jetzt auf Rang drei einsortierten Gäste noch gut bedient, weil die von Patrick Robock trainierte Oberliga-Reserve in den Schlussminuten noch einige hundertprozentige Chancen verballerte. Aufseiten der Seeprovinzler lieferte Lars Pommer eine hervorragende Torhüterleistung ab. „Heute hat die Abwehr das Spiel gewonnen“, erklärte Robock. Dazu feierte Maurice Nolte seine Premiere im Herren-Bereich. Am Abend zuvor noch mit GIW Meerhandball in der A-Jugend-Bundesliga gegen den THW Kiel im Einsatz, spielte Nolte auf der Angriffsmitte, als ob er nie etwas anderes getan hätte. Zwölf Tore erzielte der 18-Jährige, der für die HSG-Abwehr einfach zu schnell war.

 Aufseiten der Gäste kamen die Rückraum-Schützen Alexander Ermakov und Rosvaldas Ramunis überhaupt nicht zurecht. Die Seeprovinzler stellten eine aggressive und schnelle Abwehr, unterbrachen das Rückraumspiel der Gäste immer wieder erfolgreich. Nach einem holprigen Auftakt übernahm der Gastgeber das Kommando und überrollte die Gäste. Felix Kortemeier sah nach einer ungeschickten Aktion gegen Marcus Nülle die Rote Karte (20.), Ermakov folgte ihm in der 54. Minute mit drei Zeitstrafen.

 Während sich Exten-Rinteln im Angriff viel zu schwerfällig war, ließ sich Nolte nicht stoppen. Beim 19:10 (45.) war die Sache entschieden, der Gastgeber war Exten in allen Belangen überlegen. „Das ist die beste Mannschaft in der Liga, sie waren griffiger, besser“, sagte HSG-Coach Saulius Tonkunas. MTV: Nolte 12, Orths 5, Hansing 5, Meuter 2, Koy 2, Herbst 1, Kaßbaum 1.

HSG: Ermakov 5, Ramunis 5, Stundner 3, Lembke 2, Hammelmann 1, Müller 1, Seifert 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr