Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Minusrekord

Tischtennis Minusrekord

Die Hoffnungen waren groß und wurden bitter enttäuscht: Mit nur 39 Teilnehmern hat der Tischtennis-Kreisverband Schaumburg bei der ersten Ausspielung zur Kreisrangliste 2015/16 einen absoluten Minusrekord verzeichnet.

Voriger Artikel
Timo Wilke leitet Wende ein
Nächster Artikel
Huchzermeier will VfL in ruhiges Fahrwasser führen

Maximilian Ehlert vom TSV Todenmann-Rinteln ist Erstplatzierter in der Leistungsklasse 1.hga

Tischtennis. Vor allem das erneute Fernbleiben der Schaumburger Spitzenspieler hinterließ Enttäuschung. Dabei hatte der Ranglistenbeauftragte Fritz Meier (TS Rusbend) den Top-Akteuren ein gutes Angebot gemacht: Alle Teilnehmer mit mehr als 1700 QTTR-Punkten sollten in der Leistungsklasse 1 ganz oben angesetzt werden. Doch nur Maximilian Ehlert (TSV Todenmann-Rinteln) und der Ranglisten-Erste aus der vergangenen Saison Hartmut Kuhlmann (TSV Hespe) erschienen. Die beiden gehören allerdings zu den Spielern, die immer teilnehmen. „Es ist ein eindeutiges Zeichen, dass kein Interesse besteht oder sie nicht wollen“, meinte Meier bei der Begrüßung.

Dass mit dem TV Bergkrug nur noch ein Verein bereit sei, solche Turniere auszurichten, spiegele vielleicht den aktuellen Trend wider, so Meier. Der sportliche Wert der Kreisrangliste sank mit dem Teilnehmer-Minus erneut, das war dem Fehlen von 51 Spielern mit mehr als 1700 QTTR-Werten geschuldet. „Mehr als es zu versuchen, kann ich nicht“, meinte Meier mit einem Stück weit Resignation.

So gab es keine echten Überraschungen. Ehlert, bei den vergangenen Ausspielungen mit diversen zweiten Plätzen verzeichnet, gewann ungeschlagen die erste Ausspielung. Dass Heiner Kammann (TV Bergkrug) als „Noppenspieler“ auf Platz zwei landete, war nicht unbedingt zu erwarten, auf Platz drei landete Kuhlmann. Die geringe Beteiligung habe fast reine Vereinsgruppen ergeben, so Meier. Besonders deutlich wurde dies in der Gruppe zwei der Leistungsklasse 1, wo fünf der sieben Spieler beim TV Bergkrug spielen.

Die jeweils zwei Erstplatzierten in den Gruppen: Leistungsklasse 1: Gruppe 1: 1. Maximilian Ehlert (TSV Todenmann-Rinteln), 2. Heiner Kammann (TV Bergkrug). Gruppe 2: Thomas Bergmann (TV Bergkrug), 2. Frank Wilkening (TV Bergkrug). Gruppe 3: 1. Roland Schäfer (SG Rodenberg), 2. Wilfried Köpper (TS Rusbend). Gruppe 4: 1. Dietmar Mensching (TS Rusbend), 2. Fabian Wischnewski (SC Deckbergen-Schaumburg).

Leistungsklasse 2: Gruppe 1: 1. Stefan Buth (TSV Ahnsen), 2. Marco Lege (TSV Ahnsen). Gruppe 2: 1. Peter Heppes (TsV Algesdorf), 2. Stephan Liegerer (TSV Ahnsen). hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr