Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Mit Kampfeswillen zum Heimsieg

Handball Mit Kampfeswillen zum Heimsieg

In einem Nachholspiel hat Landesligist MTV Obernkirchen Heimrecht gegen die HSG Herrenhausen/Stöcken. Am morgigen Sonntag wird der MTV ab 17 Uhr versuchen, die Rückrunde mit einem wichtigen Heimsieg zu beginnen.

Voriger Artikel
Deprimierend
Nächster Artikel
Der Angstgegner kommt

Handball. Eine schwere Aufgabe, die durch den Erfolgszwang des MTV nicht einfacher wird. Das Hinspiel ging gegen den aktuellen Tabellenfünften 29:34 verloren, im Rückspiel sind die Rollen klar verteilt. Die 22:31-Heimniederlage gegen den TSV Anderten II brachte dem MTV den vorletzten Tabellenplatz ein.

Allerdings haben die Obernkirchener die Chance, durch einen Erfolg in der Tabelle ein Zeichen zu setzen und bis auf Rang zehn vorzurücken. Das setzt eine komplett andere Leistung als noch gegen den TSV Anderten II voraus.

So unkonzentriert und wenig kampfwillig darf sich der MTV nicht erneut präsentieren. „Wir müssen alles tun, um die Punkte bei uns zu behalten. Wir können nach oben kommen, wenn wir bis zur letzten Minute kämpfen. Das muss jedem Spieler klar sein“, fordert MTV-Coach Aleksandar Getautas seine Mannschaft auf, alles an Leistung abzurufen. Die Vorbereitung auf das Heimspiel verlief für den MTVO durch Krankheiten eher ungenügend. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr