Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mit dem Klassenerhalt verabschieden

Handball Mit dem Klassenerhalt verabschieden

Im Sommer gehen Carem Griese und der Verbandsligist HSG Fuhlen-Hessisch nach vier Jahren getrennte Wege. Der Trainer heuert beim Damen-Oberligisten MTV Rohrsen an.

Voriger Artikel
Meistersekt steht kalt
Nächster Artikel
Nicht unterschätzen
Quelle: Symbolfoto

Handball. „Ich habe eine neue Herausforderung gesucht und die sportlichen Perspektiven stimmen in Rohrsen. Zudem stagnieren die Leistungen der Hessisch Oldendorfer“, gibt Griese als Begründung für seinen Weggang an. Der Coach möchte sich aber mit dem Klassenerhalt verabschieden. Dafür muss der Tabellenelfte dringend punkten. Im Heimspiel gegen den SV Aue Liebenau ist ein Heimsieg fest eingeplant. Anwurf ist heute ab 19 Uhr.

Abstiegsplatz

Der Endspurt beginnt. Sechs Spiele stehen für die HSG noch auf dem Programm. Aktuell liegen die Oldendorfer auf einem Abstiegsplatz. „Wir müssen wieder zu unserer Heimstärke finden. Dann ist der Abstieg zu vermeiden“, glaubt Griese. Das Match gegen den Tabellensechsten wird kein Zuckerschlecken. „Unsere Gäste gehören zu den positiven Überraschungen der Saison und erzielten schon beachtenswerte Resultate“, weiß der scheidende Coach. Doch mit den Zuschauern im Rücken soll der Heimsieg gelingen. seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr