Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Moral und Einstellung stimmen

Handball / Frauen-Landesliga Moral und Einstellung stimmen

Sie sind endgültig im Mittelfeld angekommen: Frauen-Landesligist HSG Schaumburg Nord unterlag bei der HSG Hannover-Badenstedt II 29:33 (15:19).

Voriger Artikel
Nicht nachgelassen
Nächster Artikel
MTVO nicht clever genug
Quelle: dpa

Handball. Durch die Auswärtsniederlage musste die von Olaf Keck trainierte HSG den SV Aue Liebenau in der Tabelle vorbei lassen und verbringt die Winterpause auf dem sechsten Tabellenplatz. „Wir haben gegen eine starke Oberliga-A-Jugend verloren“, erklärte Keck. Badenstedt trat mit fünf A-Juniorinnen an, vier davon spielten und erzielten 14 Tore. Die Spielerinnen seien individuell sehr stark gewesen. „Das ist eine andere Liga“, meinte Keck.

 Neben Nina Bade musste Keck auf Miriam Röbbecke und Sarah Porwit verzichten. Als Aushilfe lieferte die A-Junioren Wiebke Schindler in der Abwehr eine starke Leistung ab. Bis zum 5:4 war das Spiel offen, dann warf die HSG im Angriff zu schlecht und teilweise der Torhüterin immer auf die starke Seite. Vom 5:9 blieb die HSG bis zur Pause bei einem Rückstand von vier Toren.

 In der Abwehr versuchte die HSG, aggressiv und hart zu arbeiten. „Sie haben sich wirklich bemüht, wir waren nicht schlecht“, sagte Keck. Moral und Einstellung waren genügend vorhanden, beim 22:24 war die HSG dran, ehe ab dem 23:30 die Sache gelaufen war.

>> HSG: Pinkenburg 11, Pfaffe 7, Rohrssen 5, Neumann 3, Drewes 2, Schmidt 1. hga

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie als Gesamtsieger am Ende der Saison 2016/17 einen Reisegutschein im Wert von 750 Euro. mehr

Wir sind auf den Schaumburger Sportplätzen unterwegs und präsentieren euch jede Woche das Spiel des Wochenendes in der Video-Zusammenfassung. mehr