Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
„Mund halten und durchziehen!“

Fußball / Bezirksliga „Mund halten und durchziehen!“

Der SV Nienstädt machte Werbung für das bevorstehende Derby gegen den FC Stadthagen. Er setzte seine Erfolge mit einem 2:0-Sieg beim FC Springe fort.

Es war der dritte Sieg in Serie. „Wir sollten jetzt einfach mal den Mund halten und durchziehen“, meinte Trainer Torben Brandt.

 Einer der Gründe für die ungewohnte Kontinuität: Nienstädt hat mit Bekir Duran und Timo Möller in der Innenverteidigung und mit Renke Mücke und Marc-Philipp Drewes als Sechser im Zentrum sein System gefunden. Auch Torwart Artur Schneider, Neuentdeckung Louis Tegtmeier und vor allem Phillipp Böhning machen derzeit starke Spiele.

 Zu Beginn schimmerte allerdings der alte Nienstädter Schlendrian durch. Die Gäste spielten beim Tabellendreizehnten FC Springe locker bis lässigen Fußball. „Ein stärkerer Gegner hätte das bestraft“, meinte Brandt. In der letzten Viertelstunde vor der Pause entwickelten die Gäste aber Druck. Für Nienstädt entstanden viele zweite Bälle und Schussmöglichkeiten aus der Distanz. Die 1:0-Führung in der 45. Minute fiel aber anders: Springe mit einem Eckball, Renke Mücke am kurzen Pfosten mit einem weiten Abwehrkopfball und Böhning mit einem unaufhaltsamen Sturmlauf über den halben Platz. Er überrannte schließlich auch den letzten Mann und vollendete.

 Nach der Pause hatte Nienstädt das Spiel im Griff und Tegtmeier nach Bönings Ablage mit seinem Volleyschuss die 2:0-Führung auf dem Fuß. Als der zweite Treffer der Gäste in der 63. Minute fiel, war das Spiel praktisch entschieden. Das Tor spielte sich Nienstädt mit einer Kombination über den gesamten Platz sauber heraus: Tim Schwarze auf Patrick Benecke, Kopfball Nico Gutzeit – ein schöner, erfolgreicher Angriff. In der Schlussphase ergaben sich für Nienstädt gegen die verunsicherten Platzherren Kontermöglichkeiten. Toben Brandt freute sich: „Es war 90 Minuten lang unser Spiel. Wir sollten gegen Stadthagen genauso weitermachen.“ SVN:

 Schneider, Schwarze, Duran, Möller, Renke Mücke (90. Kiritharan), Marc-Phillip Drewes, Benecke, Gutzeit (81. Kaya), Böhning, Christou.jö

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Hier geht es zu den Kandidaten und zur Abstimmung... mehr

Die besten Quoten für Hannover 96 findest du bei SmartBets.

Tippen Sie die Bundesliga-Ergebnisse an jedem Spieltag und gewinnen Sie tolle Tagestipppreise. Auf den Gesamtsieger der Saison 2017/18 wartet ein attraktiver Hauptgewinn. mehr